• Home
  • Regional
  • Leipzig
  • Leipzig: Alle Rammstein-Tickets ungültig – Eventim schickt Notfall-Team


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild für einen TextFC Bayern gibt Manés Nummer bekanntSymbolbild für einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild für einen TextPutin holt übergewichtigen GeneralSymbolbild für einen TextTribüne bei Stierkampf stürzt ein – ToteSymbolbild für einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild für einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild für einen TextGerüchte um Neymar werden konkreterSymbolbild für einen TextGercke überrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild für einen TextStaatschefs witzeln über PutinSymbolbild für einen TextRekord-Kirchenaustritte wegen MissbrauchSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Tickets für Rammstein ungültig – Eventim sendet "Notfall-Team"

Von t-online, pb

Aktualisiert am 20.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Rammstein
Rammstein-Sänger Lindemann (Archivfoto): Vor dem Konzert in Leipzig müssen seine Fans aufpassen. (Quelle: gonzalez photo/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Tausende freuen sich auf die Konzerte von Rammstein am Freitag und Samstag in Leipzig. Doch einige Fans könnten vor dem Eingang ganz schön nervös werden. Denn ihre alten Karten sind jetzt nicht mehr gültig.

Zweimal wurden sie verschoben, nun aber sollen die Rammstein-Konzerte im Rahmen der Europatournee der Gruppe um Till Lindemann an diesem Wochenende in der Red-Bull-Arena stattfinden. Doch einige Fans könnten am Konzertabend nicht so leicht in die Arena kommen, wo sonst RB Leipzig auf dem Rasen steht.

Der Grund: Wegen eines Umbaus in der Arena musste der Konzertveranstalter MCT einen Teil der Plätze in der Arena neu verteilen – ein Umstand, vor dem die Ticketplattform Eventim die Konzertgänger kürzlich auch gewarnt hatte. Und das in deutlichen Worten, am Ende einer E-Mail: "Alle bisherigen Tickets verlieren ihre Gültigkeit und berechtigen nicht zum Einlass."

Rammstein in Leipzig: "Notfall-Team" vor der Red-Bull-Arena

Zunächst hatte die "Leipziger Volkszeitung" ("LVZ") berichtet. In der E-Mail, die auch t-online vorliegt, werden die Kunden darüber informiert, dass sie sich im Onlineshop von Eventim eine aktualisierte Fassung der Karten herunterladen müssen – um am Wochenende dann problemlos in die Arena kommen zu können.

Ob diese Information jedoch alle Rammstein-Fans erreicht hat, ist fraglich: Wer liest schließlich jede E-Mail zu Ende? Und was ist mit jenen Rammstein-Fans, die ihr Ticket nicht direkt bei Eventim, sondern einem anderen Fan abgekauft haben? Gegenüber der "LVZ" sagte ein Sprecher, dass an den beiden Konzerttagen ein "Notfall-Team" vor Ort sei, das sich um Konzertbesucher mit veralteten Karten kümmern solle. Dabei könne es jedoch "zu erheblichen Wartezeiten kommen."

Der Einlass für das Konzert beginnt an beiden Konzerttagen bereits um 16 Uhr. Früh vor Ort zu sein, könnte sich also lohnen. Rammstein holen in diesen Wochen den zweiten Teil ihrer Europatournee nach, den die Rocker wegen des Ausbruchs der Corona-Pandemie gleich zweimal hatten verschieben müssen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Auto knallt in Rettungswagen – ein Schwerverletzter
Von Andreas Raabe
RB LeipzigRammsteinRasenTill Lindemann

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website