• Home
  • Regional
  • Leipzig
  • RB Leipzigs Nkunku schwärmt von Paris: "Mein Herzensclub"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextLeichtdrachen stürzt ab – zwei ToteSymbolbild für einen TextOlympiasieger kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextSo feiern Promis im Kultlokal BorchardtSymbolbild für ein VideoBankräuber bleibt in Tunnel steckenSymbolbild für einen TextExplosionen bei WaldbrandSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

RB Leipzigs Nkunku schwärmt von Paris: "Mein Herzensclub"

Von dpa
30.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Christopher Nkunku
Christopher Nkunku. (Quelle: Robert Michael/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der französische Fußball-Nationalspieler Christopher Nkunku von RB Leipzig kokettiert mit einem Wechsel im Sommer. "Ich schließe keine Türen, im Fußball ist alles möglich", sagte der 24-Jährige bei der Nationalmannschaft und schwärmte von seinem Ex-Club Paris Saint-Germain. "Paris, ich habe das immer gesagt, ist mein Zuhause, mein Herzensclub." Er fühle sich geschmeichelt, dass "der größte Club der Welt" an ihm interessiert sei. Der von mehreren Topvereinen umworbene Offensivspieler ließ seine Zukunft offen, gab aber zu: "Es schmeichelt mir auch, dass Leipzig alles tut, um mich zu halten."

Zuletzt sollen laut Medienberichten auch Manchester United und der FC Chelsea Interesse bekundet haben. Der quirlige Angreifer, der 2019 für 13 Millionen Euro von Paris nach Leipzig wechselte, hatte in der abgelaufenen Saison 55 Scorerpunkte in 51 Spielen für den deutschen Pokalsieger verbucht und wurde von den Kapitänen der Bundesliga zum Spieler der Saison gewählt.

Leipzig hat kein Interesse, den bis 30. Juni 2024 unter Vertrag stehenden Nkunku in diesem Sommer abzugeben. Clubboss Oliver Mintzlaff hatte am Rande des Pokalfinals verkündet: "Ich gehe nicht nur davon aus, sondern ich weiß es, dass er auch in der kommenden Saison bei uns spielen wird." Die Sachsen arbeiten derzeit an einer Vertragsverlängerung, bei der eine Ausstiegsklausel von mindestens 60 Millionen Euro festgeschrieben werden soll. Diese könnte dann frühestens 2023 greifen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Mann bei Schießerei in Leipzig schwer verletzt – Festnahme
Ein Kommentar von Andreas Raabe, Leipzig
FC ChelseaManchester UnitedParisParis SGRB Leipzig

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website