Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz-Finthen: Acht Menschen bei versuchtem Raubüberfall verletzt

Maskierter Täter  

Acht Menschen bei versuchtem Raubüberfall verletzt

24.07.2019, 11:57 Uhr | t-online

Mainz-Finthen: Acht Menschen bei versuchtem Raubüberfall verletzt. Ein Wagen des Rettungsdienstes: Das Unglücksopfer musste in eine Klinik gebracht werden. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Deutzmann)

Ein Wagen des Rettungsdienstes: Das Unglücksopfer musste in eine Klinik gebracht werden. (Symbolbild) (Quelle: Deutzmann/imago images)

Bei einem versuchten Raubüberfall im Mainzer Stadtteil Finthen sind am Dienstag acht Menschen verletzt worden. Ein maskierter Mann betrat eine Gaststätte und schoss vermutlich mit einer Gaspistole in die Luft.

Eine Gaststätte in der Henri-Duant-Straße in Mainz-Finthen ist am Dienstagabend das Ziel eines Raubüberfalls gewesen. Ein Mann betrat mit einer Maskierung das Gebäude und rief "Überfall". Dabei deutete er mit einer dunklen Pistole in Richtung Tresen. 

Ein Gast rief dem Räuber zu, er solle doch ruhig sein und abhauen. Daraufhin richtete dieser die Gas-Pistole in Richtung des Gastes und schoss. Anschließend flüchtete er laut Polizei ohne Beute und unerkannt.

Insgesamt acht Personen klagten anschließend über ein Knalltrauma bzw. über Augen- und Atemwegsreizungen durch das ausgetretene Gas. 20 Rettungskräfte und ein Notarzt waren im Einsatz. Warum der Mann die Schenke unverrichteter Dinge verließ, war zunächst unklar.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Pressemitteilung der Polizei Mainz

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: