Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz: Bistum spendet 50.000 Euro für Beirut

Soforthilfe nach der Explosion  

Bistum Mainz spendet Zehntausende Euro für Beirut

10.08.2020, 11:35 Uhr | t-online

Mainz: Bistum spendet 50.000 Euro für Beirut. Der Hafen von Beirut nach der verheerenden Explosion: Das Bistum Mainz spendet 50.000 Euro als Soforthilfe für die Betroffenen. (Quelle: imago images/ZUMA Wire)

Der Hafen von Beirut nach der verheerenden Explosion: Das Bistum Mainz spendet 50.000 Euro als Soforthilfe für die Betroffenen. (Quelle: ZUMA Wire/imago images)

In Mainz spendet das Bistum 50.000 Euro für die Oper der verheerenden Explosion in Beirut. Damit sollen vor allem Medikamente und Lebensmittel angeschafft werden.

Das Bistum Mainz spendet 50.000 Euro als Soforthilfe für die Menschen, die von der Explosionskatastrophe in Beirut betroffen sind. Das Geld wird den Betroffenen als Soforthilfe über Caritas International zu Gute kommen. Das hat das Bistum bekannt gegeben.

„Angesichts des schrecklichen Ausmaßes dieser Katastrophe ist es wichtig, unsere Solidarität mit den Einwohnern von Beirut zu zeigen, und mit unserer finanziellen Hilfe einen Beitrag für die Linderung der größten Not zu leisten“, sagte Weihbischof Udo Markus Bentz am Donnerstag und rief zu weiteren Spenden auf. Bentz ist als Vorsitzender der Arbeitsgruppe Naher und Mittlerer Osten der Deutschen Bischofskonferenz mit der Situation im Libanon vertraut. 

Mitarbeiter und Freiwillige der Caritas versorgen Verletzte in Beirut unter anderem in Gesundheitszentren und mobilen Teams. Die Spendengelder werden für Lebensmittel und Medikamente verwendet. Über weitere Hilfen für die Infrastruktur wird noch beraten, man müsse erst ein genaueres Bild der Lage vor Ort haben, so Caritas International.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal