• Home
  • Themen
  • Libanon


Libanon

Libanon

Israel schießt drei Drohnen aus dem Libanon ab

Sowohl Israel als auch der Libanon beanspruchen Gasvorkommen im Mittelmeer. Nun hat Israel drei Drohnen auf dem Weg zu einem Gasfeld abgefangen. 

Blick √ľber die israelische K√ľste (Archiv): Drei feindliche Drohnen" seien vom Libanon gestartet und h√§tten sich auf das Offshore-Gasfeld Karisch zubewegt, teilte die Armee am Samstag mit.

Der Ukraine-Krieg versch√§rft die Hungerkrise in Afrika und dem Nahen Osten. Droht die n√§chste Fl√ľchtlingswelle?

Ein US-Soldat in einem Helikopter eskortiert eine Lebensmittellieferung in Somalia.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Milchgeruch, Minzaroma und Salzgeschmack: Halloumi gilt in Zypern als Nationalgericht. Doch auch bei uns wird er immer beliebter. Wir erklären, was den Käse so besonders macht.

Halloumi: Der K√§se l√§sst sich w√ľrzen, marinieren und schlie√ülich braten oder grillen.

Der Welt droht mehr Hunger. Der UN-Sicherheitsrat rechnet mit 400 Millionen Menschen zusätzlich, deren Versorgung durch hohe Preise gefährdet ist. Doch es gibt verschiedene Szenarien.

Essen auf Lager: Eine Halle voller Lebensmittel des World Food Programm (WFP) in Beirut, Libanon. Mehr Menschen sind auf Unterst√ľtzung angewiesen, zugleich steigen auch die Ausgaben des WFP.
Von Marcus Ewald

Mit dem Internationalen Bremer Friedenspreis sind am Freitagabend Aktivistinnen und Aktivisten aus Deutschland und Griechenland ausgezeichnet worden. Die Stiftung "Die Schwelle" ...

t-online news

Im Libanon fanden erstmals seit der Explosion im Hafen von Beirut Parlamentswahlen statt. Erste Ergebnisse deuten darauf hin, dass das Lager um die eng mit dem Iran verb√ľndeten Hisbollah seine Mehrheit verliert.

Beirut, Libanon: Es waren die ersten Parlamentswahlen in dem Land, seitdem die Hauptstadt im Sommer 2020 von einer schweren Explosion ersch√ľttert wurde.

Auf den Fluchtrouten im Mittelmeer haben sich in kurzer Zeit mehrere Bootsungl√ľcke ereignet, Dutzende Menschen starben. Ein √úberlebender erhebt schwere Vorw√ľrfe gegen die libanesische Marine.

Tripoli, Libanon: Die libanesische Marine konnte nach einem Bootsungl√ľck mit 60 Insassen nach eigenen Angaben 50 Menschen retten.

Dem fr√ľheren Chef der Dreier-Allianz von Renault, Nissan und Mitsubishi, Carlos Ghosn, wird Unterschlagung und Geldw√§sche vorgeworfen. 2019 fl√ľchtete er in den Libanon. Nun erl√§sst Frankreich einen Haftbefehl.

Carlos Ghosn: Der fr√ľhere Automanager kann den Libanon nicht verlassen.

Der Libanon und Afghanistan leiden unter einer schweren Wirtschaftskrise. Hunderttausende leben in Not. Viele arme Eltern sehen in ihren Töchtern eine Last, von der sie sich befreien wollen.

Eine syrische Gefl√ľchtete im Libanon mit einem Baby (Archivbild): Hunderttausende Syrer in dem Land sind in existenzieller Not.

Hunderte Beamte haben bundesweit einen Schlag gegen ein verbotenes Finanzsystem ausgef√ľhrt. Es soll genutzt worden sein, um illegale Gelder zu vertuschen. Auch in Berlin wurden mehrere Objekte durchsucht.¬†

Beamte räumen beschlagnahmte Beweismittel in ein Fahrzeug: Schwerpunkt der bundesweiten Razzia war Berlin.

Hawala heißt das System, das in muslimischen Ländern zum Überweisen von Geld außerhalb des staatlich genehmigten Finanzwesens weit verbreitet ist. In Deutschland ist es verboten - ...

Absperrbänder

Russlands Krieg gegen die Ukraine zeigt einmal mehr, wie schlecht die Bundeswehr aufgestellt ist. Es fehlt an allem ‚Äď sogar an Unterw√§sche. Ohne die Nato w√§re Deutschland verloren.

Die Ministerin mit dem obersten Heeressoldaten Alfons Mais: "Ich bin angefressen."
Von M. Hollstein, D. M√ľtzel, S. B√∂ll

Als die Nachricht vom Diamanten-Coup aus dem Gr√ľnen Gew√∂lbe Berlin erreichte, dachten viele Beobachter: So dreist gehen vor allem Mitglieder eines bestimmten Clans vor. Sechs von ihnen stehen nun vor Gericht.

Clan-Oberhaupt Issa Rammo (Archivbild): Den sechs angeklagten Familienmitgliedern wird schwerer Bandendiebstahl und Brandstiftung in zwei Fällen vorgeworfen.

Offenbar weil Demonstranten eine Verteilerstation st√ľrmten, ist der Strom im gesamten Libanon am Samstag ausgefallen. Auch der Flughafen war davon betroffen.

Die H√ľtte eines Fl√ľchtlings im Libanon (Archivbild): Im ganzen Land ist der Strom weg, nur Batterielampen und Generatoren schaffen noch Licht.

Ein amerikanischer Diplomat soll einem Syrer f√ľr eine Ausreise nach Deutschland¬†zu einem gef√§lschten Pass¬†verholfen haben. Den Berichten zufolge wurde er nun verhaftet. Doch es gibt einige Ungereimtheiten.

Die US-Botschaft in Ankara (Symbolbild): Ein Diplomat soll in der T√ľrkei verhaftet worden sein.

Die Wirtschaft liegt am Boden, die Politik ist zerstritten: Die Situation im Libanon verschlechtert sich weiter, drei Viertel der Bevölkerung leben in Armut. UN-Generalsekretär Guterres ruft zur Hilfe auf.

Antonio Guterres in Beirut: Der UN-Generalsekret√§r ruft die internationale Staatengemeinschaft zur Hilfe f√ľr Libanon auf.

Z√∂llner haben am D√ľsseldorfer Flughafen einen Goldschmuggel enttarnt. Ein Mann hatte teuren Schmuck nach Deutschland einschleusen wollen ‚Äď und sich dazu ein weihnachtliches Versteck ausgedacht.

Gold in einer Eselfigur: Die Figuren waren mit Gips verschlossen, die Goldm√ľnzen in Alufolie gewickelt.

Wie l√§sst sich die Fl√ľchtlingskrise an der Grenze zwischen Belarus und der EU l√∂sen? Jakob W√∂llenstein von der Konrad-Adenauer-Stiftung sieht erste Fortschritte¬†‚Äď doch das Regime scheint unberechenbar.

Belarussische Soldaten an der Grenze zu Polen: Dem Regime wird vorgeworfen, gezielt Migranten nach Polen zu schleusen.
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch

Er soll im Wrangelkiez in Berlin-Kreuzberg einen Mann getötet haben. Erst knapp vier Jahrzehnte später ist es der Polizei einem Bericht zufolge gelungen, einen Tatverdächtigen am BER zu schnappen. 

Bundespolizeikräfte stehen in der Haupthalle des BER (Symbolbild): Im Hauptstadtflughafen ist ein mutmaßlicher Raubmörder festgenommen worden.

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website