Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz/ Bingen: Polizei und Feuerwehr fischen Schlauchboot aus dem Rhein – Suche nach Besatzung

Suche nach Besatzung  

Retter bergen herrenloses Schlauchboot aus Rhein

18.06.2021, 12:06 Uhr | dpa, t-online

Mainz/ Bingen: Polizei und Feuerwehr fischen Schlauchboot aus dem Rhein – Suche nach Besatzung. Ein Patrouillenboot der Wasserschutzpolizei auf dem Rhein (Symbolbild): Die Suche wurde ohne Hinweise auf mögliche Menschen im Wasser beendet. (Quelle: imago images/Future Image)

Ein Patrouillenboot der Wasserschutzpolizei auf dem Rhein (Symbolbild): Die Suche wurde ohne Hinweise auf mögliche Menschen im Wasser beendet. (Quelle: Future Image/imago images)

Ein herrenloses gelbes Schlauchboot hat im Rheintal zu einem größeren Einsatz von Wasserschutzpolizei und Feuerwehr geführt. Von der Besatzung fehlt bisher noch jede Spur.

Einsatzkräfte der rheinland-pfälzischen und hessischen Polizei und Feuerwehr haben am Donnerstagabend im Rhein nach der Besatzung eines Schlauchbootes gesucht. Weil ein Schlauchboot herrenlos auf dem Fluss treiben, entdeckt wurde, gingen die Einsatzkräfte von einem möglichen Unfall aus. Dazu wurden Wasser und Ufer kontrolliert, teilte die Polizei in der Nacht zum Freitag mit.

Der Einsatz sei am späten Donnerstagabend ohne besondere Feststellungen oder Hinweise auf mögliche Menschen im Wasser beendet worden. Das herrenloses Boot trieb nahe dem Ort Trechtingshausen (Landkreis Mainz-Bingen) zu Tal, als es entdeckt wurde. Geborgen wurde es schließlich an der Fährrampe in Niederheimbach.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: