Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Dreyer ruft zu weiterhin hoher Impfbereitschaft auf

Mainz  

Dreyer ruft zu weiterhin hoher Impfbereitschaft auf

22.06.2021, 16:37 Uhr | dpa

Dreyer ruft zu weiterhin hoher Impfbereitschaft auf. Landtag Rheinland-Pfalz

Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Angesichts sinkender Corona-Inzidenzen hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer dazu aufgerufen, nicht in der Impfbereitschaft nachzulassen. Nach einer Kabinettssitzung am Dienstag sagte Dreyer, "dass die Menschen bei ihrer Entscheidungsfindung nicht nur auf die Zahlen von heute blicken" sollten. Mit Blick auf neue Varianten des Coronavirus sei es wichtig, dass weiter mit Hochdruck geimpft werde. Inzwischen hätten 30,2 Prozent der Menschen in Rheinland-Pfalz zwei Corona-Schutzimpfungen. Je mehr geimpft seien, desto größer die Chance, "dass wir eine mögliche vierte Welle nicht erleben werden".

Die Delta-Variante des Coronavirus breite sich auch in Rheinland-Pfalz aus, sagte Dreyer. "Das ist im Moment sehr überschaubar, aber wir sind wachsam." Die Landesregierung berate mit Blick auf die mögliche Entwicklung im Herbst, inwieweit die Sieben-Tage-Inzidenz alleiniger Maßstab für Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sein könne.

Als Frühwarnsystem seien Tests auch künftig wichtig, sagte Dreyer. Sie forderte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) dazu auf, bis Ende des Monats klarzumachen, dass der Bund weiterhin die Finanzierung von Bürgertests sicherstelle.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: