Jens Spahn

"Wir stehen militärisch mit heruntergelassenen Hosen da"

Die Bundeswehr ist in einem schlechten Zustand¬†‚Äď und das trotz des weltweit siebth√∂chsten Milit√§retats. Woran das liegt, diskutierte eine Expertenrunde. Ex-Gesundheitsminister Spahn stichelte gegen Kanzler Scholz.

Sönke Neitzel (Archivbild): "Es ging im Verteidigungsministerium nie um Kompetenz"
Von Markus Brandstetter

Ein √Ėl-Embargo w√ľrde nicht nur die Wirtschaft, sondern auch einkommensschwache Haushalte hart treffen. Der Bundestag hat nun verschiedene Mittel der Entlastung beschlossen, darunter die 300-Euro-Energiepreispauschale.

Jens Spahn: Der CDU-Politiker fordert einen Plan, um steigende Preise abzufedern.

Die Wirtschaft wächst langsamer, die Inflation zieht an: Deutschland drohen Wohlstandsverluste, warnt nun Unionsfraktionsvize Jens Spahn. Bei t-online erklärt er, was die Ampel tun sollte.

Jens Spahn: Der fr√ľhere Gesundheitsminister k√ľmmert sich nun um Wirtschaftspolitik.
  • Florian Schmidt
Von Florian Schmidt, Miriam Hollstein

Das Amtsgericht Tiergarten hat Strafbefehl gegen Anselm Lenz erlassen. Der Mitorganisator von Corona-Demos habe den damaligen Gesundheitsminister Spahn verunglimpft. Gegen Lenz läuft noch ein weiteres Verfahren.

Der ehemalige Gesundheitsminister Jens Spahn (Archivbild): Er war in einer Zeitschrift als "kokss√ľchtig" verunglimpft worden.

Die Politik von Karl Lauterbach wirkt schizophren: Er schafft Corona-Ma√ünahmen mit ab und fleht die L√§nder an, sie beizubehalten. Ein Lehrst√ľck, auch √ľber Social Media.¬†

Gesundheitsminister Karl Lauterbach: Sein politisches Handeln wirkt schizophren, findet Kolumnistin Nicole Diekmann
Von Nicole Diekmann

Die Deutschen sp√ľren den Ukraine-Krieg vor allem im Geldbeutel. Die Regierung hat nun Ma√ünahmen zur Entlastung vorgestellt. Die Opposition sieht darin allerdings nicht den gro√üen Wurf.¬†

Finanzminister Christian Lindner: Die Opposition kritisiert das Entlastungspaket.

Jeden Montag um 21 Uhr begr√ľ√üt Frank Plasberg in "hart aber fair" seine G√§ste im Studio. Dieses Mal beginnt die Talksendung schon fr√ľher ‚Äď und geht insgesamt auch l√§nger.

Frank Plasberg: Seit mehr als 20 Jahren steht er f√ľr "hart aber fair" vor der Kamera.

Deutschland streitet gern, doch in einer Beziehung sind sich viele einig: in der Abneigung gegen die sogenannte Berliner Blase. Warum schlägt der Hauptstadt so viel Abneigung entgegen?

Berlin-Kreuzberg (Archivbild): Die deutsche Hauptstadt ist f√ľr viele Nicht-Berliner immer wieder Objekt der Kritik.
Ein Gastbeitrag von Lukas Haffert

Der Masken-Untersuchungsausschuss des Landtags lädt bekannte Zeugen: Neben Ministerpräsident Markus Söder soll unter anderem auch der ehemalige Gesundheitsminister Jens Spahn aussagen.

Automat mit FFP2-Schutzmasken (Symbolbild): Der Ausschuss soll die Maskengeschäfte der Staatsregierung aufklären.

PCR-Tests werden knapp ‚Äď und m√ľssen priorisiert werden. Doch wer ist f√ľr den Mangel verantwortlich? Ex-Minister Spahn oder doch Nachfolger Lauterbach?

Jens Spahn (l) und Karl Lauterbach (r): Die Engpässe bei den PCR-Tests setzen die Politiker unter Druck.
Von Liesa Wölm

Braucht es eine Impfpflicht? Ja, hat Katrin G√∂ring-Eckardt schon im November gesagt. Warum Omikron daran nichts √§ndert und wie eine Pflicht aussehen k√∂nnte, erkl√§rt die Gr√ľne im Gespr√§ch.¬†

Katrin G√∂ring-Eckardt: Die Gr√ľnen-Politikerin und Bundestagsvizepr√§sidentin setzt sich f√ľr eine Impfpflicht ab 18 Jahren ein.
  • Johannes Bebermeier
  • Sven B√∂ll
Von Johannes Bebermeier, Sven Böll

Die nordrhein-westf√§lische CDU hat Bundestagsfraktionsvize Carsten Linnemann als stellvertretenden Bundesparteichef nominiert. F√ľr das k√ľnftige Pr√§sidium nominierte der gr√∂√üte ...

Carsten Linnemann

Es klingt emp√∂rend: Zwei Krankenschwestern finden nach der Nachtschicht ihre Autos mit zerstochenen Reifen und einem Hass-Brief von Impfgegnern vor. Das verbreitet sich viral ‚Äď und stimmt so nicht.¬†

Richtig platt: Das Foto "ihres" Reifens, das die sich als Krankenschwester ausgebende Frau Ricardo Lange schickte, ist ein älteres Foto der Nachrichtenagentur dpa.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Nach der Bundestagswahl sind die politischen Karten neu gemischt worden. Einige Stars der Politik sind verblasst, andere erlebten einen kometenhaften Aufstieg. Wer wird bleiben? 

Jens Spahn, Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz: Einer ist der Gewinner des Jahres, zwei sind die großen Verlierer. (Archivbild)
Eine Kolumne von Christoph Schwennicke

W√§hrend er den Impfstoff von Biontech f√ľr die B√ľrger rationierte, versorgte er als Gesundheitsminister gro√üz√ľgig seine Parlamentskollegen ‚Äď und ramponiert nicht nur sein Image.

Der ehemalige Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bei einer Bundespressekonferenz, wo er nicht immer die beste Figur abgegeben hat.
  • Florian Wichert
Ein Kommentar von Florian Wichert

Als B√ľrger kommt man derzeit nur mit Gl√ľck an eine Impfung mit dem Biontech-Vakzin. Der Bundestag boostert ausschlie√ülich mit dem knappen Impfstoff. √Ąrztevertreter sind emp√∂rt.

Ex-Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Er√∂ffnung einer neuen Produktionsst√§tte f√ľr den Biontech-Impfstoff: Warum orderte seine Beh√∂rde Tausende Dosen f√ľr den Bundestag, obwohl das Mittel absehbar knapp wurde?
Von Daniel M√ľtzel, Nora Schiemann

F√ľr seine Rolle in "Babylon Berlin" wurde er bejubelt, 2021 sch√ľttelten viele nur noch den Kopf. Jetzt hat¬†Volker Bruch¬†knapp vor Ex-"Bild"-Chef Julian Reichelt eine Auszeichnung gewonnen, die ihn vermutlich √§rgern wird.

Volker Bruch: Der "Babylon Berlin"-Star machte 2021 als "Querdenker" von sich reden.

In der Sendung "Sp√§tschicht" lie√ü sich die Kabarettistin √ľber "Panikmache" w√§hrend der Corona-Pandemie und angeblich t√∂dliche Folgen¬†von Covid-19-Impfstoffen aus. Der Sender h√§lt trotzdem an dem Beitrag fest.

Lisa Fitz: Die Kabarettistin sorgt mit ihrem Auftritt in der SWR-"Sp√§tshow" f√ľr Wirbel.

Deutschland droht der Impfstoff f√ľr die Booster-Kampagne auszugehen, warnt Gesundheitsminister Lauterbach. Verhandlungen mit Hersteller Moderna und EU-L√§ndern sollen Abhilfe schaffen.

Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD): "Derzeit verhandle ich mit Rum√§nien, Polen, Portugal und Bulgarien √ľber die Lieferung weiterer Dosen".

Wie will sich die CDU in der Opposition beweisen? Einer, der das gut erklären kann, ist Thorsten Frei. Im Interview sagt er, welche Vorhaben der Ampel er besonders bedenklich findet. 

Olaf Scholz und Christian Lindner: Der neue Finanzminister will 60 Milliarden Euro Schulden zusätzlich aufnehmen.
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs, Sebastian Späth

Gibt es zu wenig Impfstoff f√ľr die Booster-Kampagne in Deutschland? Vieles deutet darauf hin. Arbeitsminister Hubertus Heil wirft Spahn vor, "nicht klar Schiff" gemacht zu haben. Nun meldet sich das Ministerium zu Wort.

Karl Lauterbach: Der Gesundheitsminister will am Donnerstag eine Erklärung abgeben.

60 Prozent, 70 Prozent oder gar 80 Prozent: Wie viele der Deutschen sind wirklich schon gegen das Coronavirus geimpft? Die Zahlen könnten täuschen und stimmen doch hoffnungsvoll.

Impfzentrum im Sommer: Nicht alle Impfungen konnten registriert werden.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Der scheidende Bundesgesundheitsminister hat ein letztes Interview vor seiner Amts√ľbergabe gegeben. Marietta Slomka √ľbt dabei ordentlich Kritik an einer Aussage von Spahn.

Jens Spahn: Der CDU-Politiker leitete vier Jahre lang das Bundesgesundheitsministerium.

Zu Beginn der Pandemie gab es Applaus f√ľr Pflegekr√§fte ‚Äď doch Personalknapphkeit und Bettenmangel bestimmen die Realit√§t. Ein Pfleger berichtet von¬†Beschimpfungen, Frust und den Risiken f√ľr Patienten.¬†

Bereits 2020 zum Tag der Pflege demonstrierten viele Fachkräfte: Das Problem besteht nicht erst seit der Corona-Pandemie.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Die Corona-Lage in Deutschland ist ernst, aber das ist offenbar nur die Spitze des Eisbergs. Durch die Überlastung der Gesundheitsämter ist die Dunkelziffer bei den Infektionen so hoch wie nie. 

Impfzentrum in St√ľcken: Bis zum Jahresende soll die Impfkampagne in Deutschland deutlich an Tempo gewinnen.

Freiheit bekommt in Zeiten von Corona eine neue Bedeutung. Denn je h√∂her die Inzidenzen steigen, desto lauter werden die Rufe nach einem Lockdown f√ľr alle. Ist das gerecht?¬†

Zutritt nur mit 2G: Seit Donnerstag gilt im Land faktisch ein Lockdown f√ľr Ungeimpfte.
Von Sebastian Späth

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website