Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Land zahlt Tausende Euro für interne Post

Brandenburg an der Havel  

Land zahlt Tausende Euro für interne Post

25.07.2021, 08:58 Uhr | dpa

Land zahlt Tausende Euro für interne Post. Postsendungen

Frankierte Briefumschläge liegen auf einem Tisch. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Das Land Rheinland-Pfalz gibt jährlich Tausende Euro für den internen Postverkehr in der Landesverwaltung aus. Laut dem für Digitalisierung zuständigen Minister Alexander Schweitzer (SPD) gibt es Geschäftsbereiche, deren Sachkosten für Kurierdienste über 100.000 Euro liegen, wie eine Kleine Anfrage der CDU ergab. 

Das Finanzministerium beispielsweise habe Sachkosten in Höhe von 108.000 Euro und etwa sieben Stellen für Kurierdienstleistungen gemeldet. Das Land zahlt für die Verteilung der internen und externen Post der obersten Landesbehörden, der Staatskanzlei und des Landtags in Mainz alleine knapp 5000 Euro jährlich. Die Kosten für Kurierdienste nach Berlin sollen fünfmal höher liegen. 

Schweitzer wies darauf hin, dass sich "der personelle und sachliche Aufwand für Kurierdienstleistungen durch einen höheren Digitalisierungsgrad mittelfristig voraussichtlich deutlich reduzieren" werde. Schon mit der Einführung der elektronischen Akte sollen bis Anfang nächsten Jahres rund 2000 Arbeitsplätze der Landesverwaltung nicht mehr auf einen internen Postversand angewiesen sein. Bis 2025 würden weitere 6000 Arbeitsplätze auf die E-Akte umgestellt. Ein interner Postversand sei dann entbehrlich hieß es.  

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: