Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Schulleiter im Land immer unzufriedener

Von dpa
26.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Immer mehr Schulleiter in Rheinland-Pfalz sind unzufrieden mit ihrem Beruf. Das geht aus der neuen Forsa-Umfrage des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) hervor, die am Freitag in Mainz vorgestellt wurde. Demnach seien die hohe Arbeitsbelastung, der Lehrkr├Ąftemangel und der hohe Aufwand an B├╝rokratie die drei gr├Â├čten Probleme an rheinland-pf├Ąlzischen Schulen. "Die Politik ignoriert die Realit├Ąt an den Schulen und b├╝rdet den Schulleitungen immer mehr Aufgaben auf", sagte Lars Lamowski, stellvertretender Landesvorsitzender des VBE Rheinland-Pfalz. Er stelle eine "gro├če Betroffenheit" unter den Schulleitern im Land fest.

Laut der Umfrage w├╝rden zwei Drittel der befragten Schulleiter den Beruf "wahrscheinlich nicht" oder "auf keinen Fall" weiterempfehlen. "Bei knapp 60 Prozent der Kolleginnen und Kollegen erh├Ąlt die Schulpolitik die Note F├╝nf oder gar Sechs. Das zeigt klar die Entt├Ąuschung an den Schulen", sagte Oliver Pick, ebenfalls stellvertretender Landesvorsitzender des VBE. Der Verband fordert f├╝r die Verbesserung der Situation unter anderem mehr Personal f├╝r die Unterst├╝tzung der Schulleiter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Forsa

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website