• Home
  • Regional
  • Mainz
  • Kooperation mit TSV Schott: FSV Mainz startet Frauenfußball


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild fĂŒr einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewĂ€hltSymbolbild fĂŒr ein VideoHinteregger mit neuem GeschĂ€ftszweigSymbolbild fĂŒr einen TextIran zu neuen Atomverhandlungen bereitSymbolbild fĂŒr ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild fĂŒr einen TextFußballstar ĂŒberrascht mit Wechsel Symbolbild fĂŒr einen TextSylt: Party-Zonen fĂŒr 9-Euro-Touristen?Symbolbild fĂŒr einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche beim Wandern verunglĂŒcktSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAzubi kĂ€mpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Kooperation mit TSV Schott: FSV Mainz startet Frauenfußball

Von dpa
01.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Fußball
SpielbÀlle liegen auf dem Rasen. (Quelle: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

MĂ€nner-Bundesligist FSV Mainz 05 steigt in den Frauenfußball ein. Die Rheinhessen werden dafĂŒr aber keine neuen Strukturen aufbauen, sondern kooperieren von der nĂ€chsten Saison an mit dem TSV Schott Mainz. Zur Spielzeit 2023/24 werden dann die in der Regionalliga angesiedelte Mannschaft sowie alle weiblichen Jugendteams des grĂ¶ĂŸten rheinland-pfĂ€lzischen Breitensportvereins unter das Dach der Profis wechseln.

"Es handelt sich nicht um eine feindliche Übernahme, sondern es war ein von beiden Seiten geĂ€ußerter Wunsch", betonte 05-Sportvorstand Christian Heidel am Freitag. "FĂŒr uns ist das eine prima Sache, eine Sparte, die wir bisher nicht bedient haben. Und der TSV Schott wird uns beratend zur Seite stehen und helfen, möglichst eine neue Erfolgsgeschichte zu schreiben."

Die beiden Clubs haben einen FĂŒnfjahresplan erstellt, der eine angemessene finanzielle Ausstattung der Fußballerinnen beinhaltet. "Das versteht sich ja von selbst, wenn wir mittelfristig in die 2. Bundesliga aufsteigen wollen", sagte Heidel. In der spielten die Schottlerinnen schon zwischen 2015 und 2018. "Es war schwierig, das Niveau zu halten, auch weil die Liga eingleisig wurde und wir um einen Punkt den Relegationsplatz verpasst haben", sagte Manager Till Pleuger.

Ihre Spiele sollen die Frauen auch nach dem Übergang auf dem Schott-GelĂ€nde an der Karlsbader Straße bestreiten. Mit einer Ausnahme, die Heidel spontan ankĂŒndigte: "Die erste Partie im 05-Trikot wird in unserer Arena stattfinden."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
1. FSV Mainz 05Christian HeidelFrauenfußballRasen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website