Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Betreiber von Porno-Portalen ziehen vor OVG nach M├╝nster

Von dpa
15.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Justitia
Blick auf die Justitia ├╝ber dem Eingang eines Landgerichts. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach einer Entscheidung des D├╝sseldorfer Verwaltungsgerichts zur Abschaltung von Porno-Portalen haben die Betreiber Beschwerde gegen den Eilbeschluss eingelegt. Den Eingang beim Oberverwaltungsgericht (OVG) in M├╝nster best├Ątigte eine Sprecherin am Mittwoch (Az.: 13 B 1911/21, 13 B 1912/21 und 13 B 1913/21).

Den Betreibern droht in Deutschland eine Netzsperre, weil sie laut Gerichtsbeschluss aus der Vorinstanz gegen den Jugendschutz versto├čen. Das D├╝sseldorfer Verwaltungsgericht hatte Anfang Dezember eine Entscheidung der Landesanstalt f├╝r Medien NRW best├Ątigt. Die Aufsicht hatte die frei zug├Ąnglichen Inhalte von den Firmen mit Sitz in Zypern beanstandet und ihre k├╝nftige Verbreitung in dieser Form in Deutschland untersagt.

Laut Entscheidung aus D├╝sseldorf ist der deutsche Jugendmedienschutz anwendbar, auch wenn die Internetseiten vom EU-Ausland aus betrieben werden. Das Hauptverfahren am Verwaltungsgericht steht noch aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Quarant├Ąne: Gericht verhandelt ├╝ber Lohn-Entsch├Ądigungen
DeutschlandM├╝nster

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website