• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Stuttgart: Zoll deckt mehrere Verstöße bei Rammstein-Konzerten auf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUnfall: Hollywoodstar Anne Heche ist totSymbolbild für einen TextZwei Drittel sind für MaskenpflichtSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für ein VideoSalman Rushdie wird beatmetSymbolbild für einen TextBoateng verspricht FreidönerSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextWieder Waldbrand im GrunewaldSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen Watson Teaser"GNTM": Ex-Gewinnerin packt ausSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Zoll deckt mehrere Verstöße bei Rammstein-Konzerten auf

Von t-online, mics

14.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Fans der Band Rammstein stehen vor dem Konzertgelände Schlange an zwei Ständen mit Fanartikeln und Bier: Die Mitarbeiter wurden am Wochenende vom Stuttgarter Zoll verstärkt kontrolliert.
Fans der Band Rammstein stehen vor dem Konzertgelände Schlange an zwei Ständen mit Fanartikeln und Bier: Die Mitarbeiter wurden am Wochenende vom Stuttgarter Zoll verstärkt kontrolliert. (Quelle: Ströbel)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei Kontrollen während der Rammstein-Konzerte in Stuttgart hat der Zoll mehrere Verstöße aufgedeckt. Im Fokus standen Mitarbeiter aus den Bereichen Security, Reinigung und Gastronomie.

Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Stuttgart führten am verfangenen Wochenende Kontrollen auf einer Großveranstaltung am Cannstatter Wasen durch. So teilt es die Behörde am Dienstag mit – Rammstein hatten am Wochenende zwei Konzerte vor insgesamt rund 100.000 Besuchern gegeben.

Es wurden laut Zollbericht rund 60 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verschiedener Firmen zu ihren Beschäftigungsverhältnissen befragt. Geprüft wurden demnach insbesondere die Branchen Security, Reinigung und Gastronomie, da diese besonders anfällig für Schwarzarbeit seien.

Im Rahmen der Prüfung ergab sich vor Ort der Verdacht mehrerer Verstöße, wie es heißt: Acht ausländische Arbeitnehmer waren nicht im Besitz einer entsprechenden Arbeitserlaubnis. Zwei minderjährige Arbeitnehmer wurden nach 22 Uhr angetroffen. Diese wurden des Geländes verwiesen.

Stuttgart: Weitergehende Prüfungen notwendig

Auch bei den anderen kontrollierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sind im Nachgang weitergehende Prüfungen notwendig, um zu klären, ob den Beschäftigten die jeweils geltenden Mindestlöhne gewährt wurden. Des Weiteren wird geprüft, ob diese ordnungsgemäß zur Sozialversicherung gemeldet wurden.

Bei welchen oder welcher Art von Unternehmen die Mitarbeiter beschäftigt waren, ist dem Bericht nicht zu entnehmen. Für telefonische Rückfragen war das Hauptzollamt Stuttgart am Abend nicht mehr zu erreichen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Let's Dance"-Paare feiern große Erfolge
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
ArbeitnehmerGastronomieRammstein

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website