Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeRegionalStuttgart

Leonberg: Massenkarambolage auf der A8 mit fünf Verletzten


Das schaut Stuttgart auf
Netflix
1. 1899Mehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Massenkarambolage auf der A8 mit fünf Verletzten

Von t-online, mics

Aktualisiert am 03.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Bei dem Verkehrsunfall auf der A8 in Fahrtrichtung Karlsruhe waren am Freitag fünf Fahrzeuge beteiligt: Insgesamt fünf Personen wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht.
An dem Verkehrsunfall auf der A8 in Fahrtrichtung Karlsruhe waren am Freitag fünf Fahrzeuge beteiligt: Insgesamt fünf Personen wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht. (Quelle: SDMG/Dettenmeyer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine unglückliche Kettenreaktion hat zu einer Massenkarambolage auf der A8 im Kreis Ludwigsburg geführt. Ein medizinischer Notfall kam noch hinzu.

Bei einer Massenkarambolage mit fünf beteiligten Fahrzeugen sind am Freitag auf der A8 bei Leonberg vier Menschen verletzt worden. Sie wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Wegen eines medizinischen Notfalls musste ein weiterer Beteiligter mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden, teilte die Polizei mit.

Der Unfall ereignete sich demnach gegen 13.10 Uhr auf der A8 zwischen dem Autobahnkreuz Stuttgart und der Anschlussstelle Leonberg-Ost, auf Höhe der Überleitung zur A81 in Richtung Heilbronn. Ein bislang noch unbekannter Fahrzeugführer wechselte mit einem schwarzen Pkw vom rechten Fahrstreifen der A8 auf den linken Fahrstreifen der Überleitung der A81. Hierbei übersah er offenbar den VW eines 46-Jährigen.

Kreis Ludwigsburg: Drei Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der VW-Fahrer sein Fahrzeug laut Polizei stark abbremsen. Ein dahinterfahrender 48-jähriger Seat-Fahrer konnte seinen Wagen ebenfalls noch rechtzeitig abbremsen. Eine 39-jährige BMW-Lenkerin erkannte das Bremsmanöver jedoch wohl zu spät und fuhr auf den Seat auf. Dieser wurde wiederum durch die Wucht des Aufpralls auf den VW aufgeschoben.

Nach dem Unfall fuhr laut Polizeibericht auch noch ein 47-jähriger Ford-Lenker auf den BMW der 39-Jährigen auf. Der BMW, der Seat und der Ford waren nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden ist bislang noch nicht bekannt.

Langer Stau wegen Hubschraubereinsatz

Bei dem Unfall wurden vier Personen leicht verletzt: die BMW-Lenkerin sowie ihre beiden Mitfahrenden und der Fahrer des Seat. Sie alle kamen mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser.

Für einen Mitfahrer im Ford wurde laut Polizei außerdem ein Rettungshubschrauber angefordert, da er über gesundheitliche Probleme nach einer vorausgegangenen Operation klagte. Der Hubschrauber landete gegen 14.40 Uhr auf der Fahrbahn. Für die Landung und den Start mussten die vier Fahrbahnen in beiden Richtungen voll gesperrt werden. Es entstand ein erheblicher Stau von mehreren Kilometern Länge, so die Polizei.

Zeugen, die insbesondere zum Unfallverursacher sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg unter der Telefonnummer 0711/6869-0 in Verbindung zu setzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung des Polizeipräsidiums Ludwigsburg vom 2. September 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
BMWFord MotorHeilbronnMassenkarambolagePolizeiSEATVWVerkehrsunfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website