t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalStuttgart

Freiberg: Busfahrer übersieht Stauende – Mehrere Verletzte


Stauende übersehen
Linienbus kracht in A-Klasse – mehrere Verletzte

Von t-online, dan

29.11.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein durch einen Unfall beschädigter Linienbus (Symbolbild): Der Fahrer hatte keine Chance mehr, rechtzeitig zu bremsen.Vergrößern des BildesEin verunfallter Linienbus (Symbolbild): Fünf Menschen sind bei einem Unfall mit einem Bus verletzt worden – zum Glück erlitt keiner von ihnen schwerere Verletzungen. (Quelle: IMAGO / Fotostand/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Busfahrer übersieht ein Stauende und dann passiert es: Der Linienbus fährt auf ein Auto auf. Mehrere Personen sind verletzt worden.

Fünf Personen sind am Mittwoch bei einem Unfall auf der Landesstraße 1129 zwischen Pleidelsheim und Freiberg am Neckar verletzt worden. Ein Linienbus ist zuvor an einem Stauende auf eine Mercedes-A-Klasse aufgefahren. Laut Polizei ist ein Sachschaden von 30.000 Euro entstanden.

Der Unfall habe sich bereits am Mittwochmorgen, gegen 07.50 Uhr, ereignet. Der 40-jährige Linienbusfahrer sei gerade in Richtung Freiberg am Neckar unterwegs gewesen, als er offenbar den Stau kurz nach der Überführung über die Bundesautobahn 81 übersah, so die Polizei weiter.

Trotz sofortigem Bremsen und Ausweichen habe der Busfahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern können und sei schließlich ins Heck eines von einer 22-jährigen Frau gelenkten Mercedes geprallt.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes auf den davor stehenden Opel eines 43-Jährigen geschoben. Der Linienbus kam nach dem Aufprall von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke auf der linken Seite.

Glücklicherweise niemand schwerer verletzt

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand schwerer verletzt. Die fünf Leichtverletzen seien im Alter von 22, 41 und 43 Jahren sowie zwei Mädchen im Alter von 14 Jahren, so die Polizei. Die Rettungskräfte brachten die Verletzten ins Krankenhaus, während der nicht mehr fahrbereite Mercedes abgeschleppt werden musste.

Bis kurz nach 10.00 Uhr blieb die L1129 in beide Richtungen gesperrt, um eine Unfallaufnahme, Absperrungen und Reinigungsarbeiten durch die Straßenmeisterei zu ermöglichen.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ludwigsburg vom 29. November 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website