Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Drei Kandidaten bei Bischofswahl in Württemberg

Stuttgart  

Drei Kandidaten bei Bischofswahl in Württemberg

30.11.2021, 12:03 Uhr | dpa

Bei der Bischofswahl der Evangelischen Landeskirche in Württemberg im kommenden März haben eine Frau und zwei Männer ihre Kandidatur angekündigt. Die Pfarrerin Viola Schrenk, der Dekan Ernst-Wilhelm Gohl und Gottfried Heinzmann, der Chef eines diakonischen Unternehmens, wollen die Nachfolge von Landesbischof Frank Otfried July antreten. Das teilte die Präsidentin der Landessynode, Sabine Foth, am Dienstag in Stuttgart mit. Der 67 Jahre alte July ist seit 2005 Bischof in Württemberg und geht im Juli kommenden Jahres in den Ruhestand.

Foth sagte: "Ich bin froh, dass wir drei profilierte und verbindende Kandidierende für das Amt der Landesbischöfin beziehungsweise des Landesbischofs gefunden haben." Das Trio sei vom Nominierungsausschuss benannt worden.

Schrenk (51) ist promovierte Theologin und Studieninspektorin am Evangelischen Stift der Landeskirche in Tübingen. Der 58 Jahre alte Gohl ist seit 2006 Dekan in Ulm und seit 2007 Mitglied des württembergischen Kirchenparlaments. Heinzmann (56) ist seit 2017 Vorstandsvorsitzender von "die Zieglerschen", einem diakonischen Unternehmen, das an 56 Standorten im Südwesten aktiv ist.

Die Bischofswahl im kommenden Jahr soll in Präsenz stattfinden. Für die Wahl ist eine Zweidrittel-Mehrheit notwendig. Die Amtszeit beträgt zehn Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: