Sie sind hier: Home > Regional > Stuttgart >

Strobl wirft Ampel Politik im "Wolkenkuckucksheim" vor

Stuttgart  

Strobl wirft Ampel Politik im "Wolkenkuckucksheim" vor

01.12.2021, 02:47 Uhr | dpa

Strobl wirft Ampel Politik im "Wolkenkuckucksheim" vor. Thomas Strobl

Thomas Strobl, baden-württembergischer Innenminister. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Thomas Strobl (CDU), hat die Ampel-Parteien in Berlin scharf für ihre Migrationspolitik angegriffen. Die Koalitionsvereinbarungen von SPD, Grünen und FDP hätten die Migration "auf grün gestellt. Ihr Kinderlein kommet", sagte Strobl, der baden-württembergischer Innenminister ist, der Deutschen Presse-Agentur zum Auftakt der Innenministerkonferenz am Mittwochabend in Stuttgart. Die Union ticke da anders, man wolle Migration steuern. Auch sehe man, dass es oft Probleme gebe in Erstaufnahmeeinrichtungen. "Da kann es einen Unterschied geben zwischen denen, die im Berliner Wolkenkuckucksheim Dinge vereinbaren, und den Innenministern - auch der SPD -, die vor Ort die Probleme lösen müssen."

Die Innenminister von Bund und Ländern treffen sich in der Regel zweimal jährlich. Baden-Württemberg hat in diesem Jahr den Vorsitz inne. Die Konferenz in Stuttgart findet angesichts der Coronakrise in einem hybriden Format statt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: