Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Corona-Inzidenz im S├╝dwesten schnellt nach oben

Von dpa
20.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Corona-Schnelltest
Medizinisch geschultes Personal f├╝hrt einen Corona-Schnelltest durch. (Quelle: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Omikron zeigt Wirkung: Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen in Baden-W├╝rttemberg n├Ąhert sich schnell der 700er-Marke. Am Donnerstag (Stand 16.00 Uhr) vermeldete das Landesgesundheitsamt in Stuttgart, dass sich innerhalb der letzten sieben Tage 667,2 Menschen je 100.000 Einwohner nachweislich mit dem Coronavirus infiziert h├Ątten. Das war ein Plus von 50,3. Erst am Mittwoch hatte der Wert die 600 ├╝berschritten.

Die Zahl der Covid-19-Patienten und -Patientinnen auf Intensivstationen sank hingegen um 29 auf 297. In der Vorwoche waren es 378 gewesen. 13,2 Prozent der betreibbaren Intensivbetten sind den Angaben zufolge mit Covid-Erkrankten belegt, minus 1,2 Prozent.

Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz stieg um 0,5 auf 4,0 an. Sie gibt an, wie viele Corona-Infizierte innerhalb einer Woche und pro 100.000 Einwohner in Krankenh├Ąuser gebracht werden.

Seit Beginn der Pandemie verzeichnete das Landesgesundheitsamt mittlerweile 1.180.981 best├Ątigte Infektionsf├Ąlle. Das waren 17.145 mehr als am Mittwoch. 13.497 Erkrankte starben laut Mitteilung an oder im Zusammenhang mit Sars-CoV-2. Das waren 17 mehr als am Vortag.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums ist die Omikron-Variante seit der ersten Januarwoche f├╝r den Gro├čteil der neuen Infektionsf├Ąlle im S├╝dwesten verantwortlich. Bislang wurden 39 953 F├Ąlle der Omikron-Variante aus Baden-W├╝rttemberg an das Landesgesundheitsamt ├╝bermittelt. Mittels variantenspezifischer PCR wurde Omikron bei 83,3 Prozent der Proben nachgewiesen. Da sich die Variante schnell ausbreitet, d├╝rfte der aktuelle Anteil h├Âher sein.

Als mindestens einmal geimpft gelten 8.086.402 Menschen im S├╝dwesten. Das sind den Angaben zufolge 82,2 Prozent derjenigen, denen eine Impfung empfohlen wird. Auffrischimpfungen h├Ątten 5 482 632 Leute erhalten, was 55,7 Prozent entspreche. Hier stieg die Zahl um 59 890.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bei Stuttgart verbrennen zwei M├Ąnner in ihrem Auto
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Stroebel
COVID-19CoronavirusOmikron

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website