• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Leichenfund bei Esslingen: Polizei veröffentlicht Fotos


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM: Pudenz schrammt an Sensation vorbeiSymbolbild für einen TextSteht Ampel-Entscheidung für Atomkraft?Symbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für einen TextNach Kopfnuss-Eklat: Profi wird bedrohtSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Polizei veröffentlicht Fotos nach Leichenfund bei Esslingen

Von t-online, mics, pb

Aktualisiert am 27.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Dieses Foto zeigt ein Kleidungsstück des Verstorbenen.
Dieses Foto zeigt ein Kleidungsstück des Verstorbenen. (Quelle: Polizei)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Ostermontag wird in einem Waldstück bei Esslingen eine Leiche entdeckt. Wer ist der Mann, der wohl getötet wurde? Nun veröffentlicht die Polizei Fotos des Verstorbenen – ein ungewöhnlicher Schritt.

Die Leiche eines unbekannten Mannes gibt der Kriminalpolizei in Baden-Württemberg seit Tagen Rätsel auf. Jetzt haben sich die Ermittler zu dem Schritt entschieden, Fotos von Kleidungsstücken des Toten und seiner Leiche zu veröffentlichen. Der Unbekannte war in einem Waldstück zwischen Esslingen-Sirnau und Deizisau tot aufgefunden worden.

Seitdem liegen der 40-köpfigen Sonderkommission noch liegen keine Hinweise zur Identität des Opfers vor, wie die Polizei in einer Mitteilung von Freitag schrieb. Daher habe man sich dazu entschlossen, mit Bildern des Unbekannten an die Öffentlichkeit zu gehen.

Auch ein Bild des Gürtels veröffentlichten die Ermittler.
Auch ein Bild des Gürtels veröffentlichten die Ermittler. (Quelle: Polizei)

t-online hat sich gegen eine Veröffentlichung des Phantombilds entschieden, das den Mann zeigt – aber für eine Veröffentlichung der Bilder, die Kleidungsstücke von ihm zeigen sollen.

Esslingen: Polizei bittet um Mithilfe

Der Unbekannte dürfte vor seinem Tod 40 bis 50 Jahre alt gewesen sein und war 170 bis 175 Zentimeter groß. Dazu trug er kurze Haare, auf dem rechten Augenlid eine hellere, größere Warze und war mit etwa 100 Kilogramm von stark übergewichtiger Statur.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Möhren: Kann man Schimmel einfach abschneiden?
Möhren: Manch einer schneidet verschimmelte Stellen einfach weg.


Linker Schuh des Toten von Esslingen.
Linker Schuh des Toten von Esslingen. (Quelle: Polizei)

Er war bekleidet mit einer Jeanshose, blauen Lederhalbschuhen der Marke Lloyd, Schuhgröße 46 und trug ein langärmeliges Oberteil der Marke Tom Tailor mit einem Aufdruck im Vorderbereich.

Wer eine Person kennt, auf die die Beschreibung zutrifft oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, wird von den Ermittlern gebeten, sich unter Telefon 0711-3990-177 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
EsslingenLeichenfundPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website