• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Leichenfund in Esslingen: Opfer identifiziert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextUrlauberin von Sonnenschirm aufgespießtSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextBecker gegen Pocher: Gerichtstermin stehtSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Leichenfund in Esslingen: Opfer identifiziert

Von dpa, mics

27.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Dieses Foto zeigt ein Kleidungsstück des Verstorbenen.
Dieses Foto zeigt ein Kleidungsstück des Verstorbenen. (Quelle: Polizei)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Acht Tage nach dem Leichenfund in einem Wald bei Esslingen ist der bislang unbekannte Tote nun identifiziert worden. Es handelt sich um einen 59-Jährigen aus Stuttgart.

Der am Ostermontag, 18. April, in einem Waldstück bei Esslingen-Sirnau aufgefundene Tote konnte zwischenzeitlich identifiziert werden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, waren dazu aufwändige Untersuchungen und Ermittlungen notwendig.

Bei dem Toten handelt es sich demnach um einen 59 Jahre alten Deutschen aus Waiblingen, der zuletzt in Stuttgart gewohnt hatte.

Esslingen: Sonderkommission mit rund 40 Beamten

Die Ermittlungen der unmittelbar nach dem Auffinden des Leichnams bei der Kriminalpolizeidirektion Esslingen eingerichteten Sonderkommission konzentrieren sich nun auf das Lebensumfeld des Mannes. Außerdem auf die möglichen Umstände, die zum gewaltsamen Tod des Mannes und dem späteren Fund der Leiche in dem Waldstück geführt haben. Der Sonderkommission "Camino" gehören rund 40 Beamte an.

Nach wie vor nimmt die Sonderkommission unter der Telefonnummer 0711-3990-177 Hinweise entgegen. Zusätzlich steht auch das anonyme Hinweisgebersystem der Polizei unter diesem Link zur Verfügung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sehr seltener Nachwuchs bei den Schabrackentapiren
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
EsslingenLeichenfundPolizeiWaiblingen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website