• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Schwerer Unfall in Nürtingen: Auto kracht in Bushaltestelle – zwei Schwerverletzte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI soll Corona-Teststellen überprüfenSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMann wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextMichael Wendler verliert sein HausSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextSchalker Fanlegende wirft hinSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Auto kracht in Bushaltestelle – zwei Schwerverletzte

Von t-online, mtt

30.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Der Unfallwagen inmitten von Trümmern: Zwei Menschen hatten hier gewartet.
Der Unfallwagen inmitten von Trümmern: Zwei Menschen hatten hier gewartet. (Quelle: 7aktuell/leer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein 23-Jähriger war laut Polizei offenbar zu schnell unterwegs, schleuderte in einem Kreisverkehr auf den Bürgersteig – und knallte in eine Bushaltestelle, an der zwei Menschen warteten.

Zwei Menschen sind bei einem Verkehrsunfall in Nürtingen im Landkreis Esslingen schwer verletzt worden. Ein 23-Jähriger fuhr mit seinem Auto in eine Bushaltestelle und erfasste dabei eine 42-Jährige und einen 29-Jährigen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der Unfall ereignete sich am Sonntagabend um kurz nach 21 Uhr: Der 23-Jährige war laut den Beamten in seinem Seat Toledo offenbar zu schnell unterwegs gewesen. Als er auf der Oberboihinger Strasse durch den Kreisverkehr am dortigen McDonald's fahren wollte, drückte es ihn von der Fahrbahn.

Unfall: Staatsanwaltschaft Stuttgart fordert Gutachter an

"Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit", wie es in der Mitteilung der Polizei heißt, geriet das Auto auf den Gehweg und traf die Bushaltestelle, an der zwei Fußgänger warteten. Beide wurden so schwer verletzt, dass sie nach notärztlicher Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden mussten.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stuttgart sei ein Gutachter eingeschaltet worden, der sich die Situation am Unfallort ansah, hieß es. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei Esslingen dauern derzeit noch an. Der entstandene Sachschaden wird von den Beamten auf rund 7.000 Euro geschätzt.

Zusätzlichen Ärger bereiteten der Polizei zahlreiche Schaulustige: Auch ihretwegen hätten die Beamten vor Ort die Unfallstelle weiträumig absperren müssen, teilte die Polizei mit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
55-Jähriger fährt in Gegenverkehr und stirbt
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
EsslingenPolizeiSEATUnfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website