• Home
  • Regional
  • Wuppertal
  • 82-JĂ€hriger erstochen: VerdĂ€chtiger in Psychiatrie


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextRegierung rĂ€t zu NotstromaggregatenSymbolbild fĂŒr einen TextKardinal Marx will weibliche DiakoneSymbolbild fĂŒr einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild fĂŒr einen TextHandball-WM: Das sind die DHB-GegnerSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild fĂŒr einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextFußgĂ€nger von Auto ĂŒberrollt – totSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

82-JÀhriger erstochen: VerdÀchtiger in Psychiatrie

Von dpa
04.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Handschellen
Ein Mann trÀgt Handschellen. (Quelle: Stefan Sauer/dpa/Illustration/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach der Tötung eines 82-JÀhrigen in seiner Wuppertaler Wohnung ist der TatverdÀchtige in eine geschlossene Psychiatrie eingewiesen worden. Bei dem 59-JÀhrigen handelt es sich um einen Nachbarn des Opfers.

Die Richterin habe Anhaltspunkte fĂŒr eine psychische Erkrankung des Mannes gesehen, die auch Einfluss auf dessen SchuldfĂ€higkeit gehabt haben dĂŒrfte, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch auf Anfrage.

Der 82-JĂ€hrige war in der Nacht zum Dienstag in seiner Wohnung erstochen worden. Der Mann hatte noch selbst ĂŒber den Hausnotruf Hilfe anfordern und einen Hinweis auf den VerdĂ€chtigen geben können.

Polizei und Rettungsdienst fanden den Schwerverletzten mit Stichverletzungen in seinem Bett liegend. Er starb wenige Stunden spĂ€ter trotz Notoperation im Krankenhaus. Die mutmaßliche Tatwaffe konnte sichergestellt werden. Der Nachbar war wenig spĂ€ter in seiner Wohnung festgenommen worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website