• Home
  • Themen
  • Flughafen Hamburg


Flughafen Hamburg

Flughafen Hamburg

Verdi ruft Technikverantwortliche zum Warnstreik auf

Die ohnehin schon teils chaotischen ZustÀnde am Hamburger Flughafen drohen am Freitag noch schlimmer zu werden.

Verdi

Chaos auf FlughÀfen, Bahnhöfen, Autobahnen: Wer will sich das noch antun?

So wie auf dem Airport London Heathrow sieht es derzeit an vielen europÀischen FlughÀfen aus.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Zu wenig Personal und Probleme bei AnschlussflĂŒgen sorgen fĂŒr ungewöhnlich viele GepĂ€ckstĂŒcke, die zu spĂ€t am Hamburger Flughafen ankommen. VerĂ€rgerte FluggĂ€ste zahlen den Preis dafĂŒr.

Zuletzt ist die Corona-Inzidenz in Hamburg deutlich angestiegen. Die Zahl der Intensivpatienten bleibt jedoch niedrig. Die Uniklinik in Eppendorf zeigt sich vorsichtig zuversichtlich.

Am Flughafen in Hamburg mĂŒssen Reisende aktuell Geduld mitbringen. Wegen eines Polizeieinsatzes konnte stundenlang keine Maschine abheben. Auf der Suche nach einer verdĂ€chtigen Person wurde der Kontrollbereich gesperrt. Nun gibt es Entwarnung.

Der Sicherheitsbereich an einem Flughafen (Symbolbild): Die FluggÀste mussten den Bereich verlassen.

Mit dem Verkauf von gefÀlschten Ausweisen und der Vermittlung von Schwarzarbeit soll ein 50-JÀhriger in Hamburg gut verdient haben...

Zur Durchsuchung der insgesamt 15 Objekte im Auftrag der Hamburger Staatsanwaltschaft waren rund 300 Beamte im Einsatz (Symbolbild).

Bereits in der vergangenen Woche mussten Reisende am Hamburger Flughafen viel Geduld mitbringen. Auch am ersten Ferientag kann es nun zu Wartezeiten kommen. Tausende Reisende wollen in den Urlaub fliegen.

Lange Warteschlangen am Flughafen Hamburg (Archivbild): Fast 20.000 Reisende sollen am ersten Ferientag abfliegen.

Großer Andrang zu Beginn der Maiferien am Hamburger Flughafen: Schon vorab hatte eine Sprecherin erklĂ€rt, dass der Freitag der reisestĂ€rkste Tag seit Beginn der Coronapandemie ...

Hamburger Flughafen

In den kommenden Wochen rechnet der Hamburger Airport mit den höchsten Passagierzahlen seit Beginn der Corona-Pandemie – sie lĂ€uten eine Wende fĂŒr den Flugverkehr ein. FluggĂ€ste sollen ausreichend Zeit einplanen.

Hamburg Airport (Archivbild): Nach zwei Pandemie-Jahren kĂŒndigen rasant steigende Passagierzahlen eine Wende fĂŒr den Flugverkehr an.

Der Hamburger Flughafen hat sich offiziell fĂŒr CO2-neutral erklĂ€rt. Damit ist er der erste in Deutschland. FĂŒr das Zertifikat hagelt es aber vor allem von UmweltverbĂ€nden heftige Kritik.

Michael Eggenschwiler (l-r), Vorsitzender der GeschĂ€ftsfĂŒhrung am Hamburg Airport, Andreas Dressel, und Michael Westhagemann stehen auf einer Passagiertreppe, an der Solarpanel angebracht sind: Der Hamburger Flughafen hat sich als erster deutscher Airport fĂŒr CO2-neutral erklĂ€rt.

Ein Tag nach dem Warnstreik der SicherheitskrĂ€fte hat sich der Hamburger Flughafen auf großen Andrang eingestellt – doch den gab es nicht. Bei dem Streik sind am Vortag alle 88 geplanten FlĂŒge ausgefallen.

Menschen stehen vor Anzeigetafeln im Flughafen (Symbolbild): Die Lage nach dem Warstreik am Flughafen Hamburg ist entspannt.

Der nĂ€chste Streik am Hamburger Flughafen und schon wieder werden alle AbflĂŒge gestrichen. Verdi rechnet mit einem Ergebnis in den Tarifverhandlungen. Ob sonst weiter gestreikt wird, ist noch nicht klar.

Warnstreik - Flughafen Hamburg

Lange Warteschlangen sind an deutschen FlughÀfen keine Seltenheit mehr. Die Gewerkschaft Verdi hat nun erneut zu ganztÀgigen Warnstreiks an den deutschen FlughÀfen aufgerufen. Grund ist der andauernde Tarifkonflikt.

Eine Abflugtafel in der S-Bahnstation des Hamburger Flughafens zeigt ausgefallene FlĂŒge an (Archivbild): Ein Anblick, auf den sich FluggĂ€ste in der kommenden Woche einstellen sollten.

Das lange Warten am Hamburger Flughafen hat ein Ende. Nach Beendigung des Warnstreiks kehrt nun wieder das ĂŒbliche Ferien-GeschĂ€ft ein. Die Tarifverhandlungen gehen am Donnerstag in die nĂ€chste Runde.

Eine Abflugtafel in der S-Bahnstation des Hamburger Flughafens zeigt ausgefallene FlĂŒge an. (Symbolbild): Verzögerungen sind auch nach dem Streik zu erwarten.

Wegen eines Warnstreiks sind am Dienstag alle AbflĂŒge in Hamburg gestrichen worden – und das mitten in den FrĂŒhjahrsferien. Auch einen Tag spĂ€ter sind die Auswirkungen groß.

Reisende stehen in einer langen Schlange quer durch das Terminal. Nach den Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi von SicherheitskrÀften in der Fluggastkontrolle kam es am Morgen zu langen Wartezeiten.

Der Hamburger Flughafen rechnet nach dem eintĂ€gigen Warnstreik der LuftsicherheitskrĂ€fte mit Nachwirkungen am Mittwoch. "Die FlĂŒge werden stark ausgelastet sein. Hamburg Airport ...

Luftverkehr

Wegen eines Warnstreiks des Sicherheitspersonals steht der Hamburger Flughafen still. Neben allen geplanten AbflĂŒge sind auch einige AnkĂŒnfte abgesagt worden. Die Zahl könnte weiter steigen.

Annullierte FlĂŒge sind auf einer Anzeigetafel am Flughafen Hamburg: Passagiere mĂŒssen mit FlugausfĂ€llen und Verzögerungen rechnen.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website