Sie sind hier: Home > Themen >

Nizza

$self.property('title')

Nizza

Burkini-Verbot - ein Kommentar:

Burkini-Verbot - ein Kommentar: "Ich liebe Deutschland so, wie es ist"

t-online.de hat in den vergangenen Tagen zwei unterschiedliche Kommentare zum mittlerweile gekippten Burkini-Verbot an Frankreichs Stränden veröffentlicht. Heute antwortet t-online.de-Mitarbeiterin Laila Abroudi, eine "Burkini tragende Feministin":   Ich bin Muslimin ... mehr
Frankreich: Mehrere Bürgermeister halten an Burkini-Verbot fest

Frankreich: Mehrere Bürgermeister halten an Burkini-Verbot fest

Frankreichs oberstes Verwaltungsgericht hat das umstrittene Burkini-Verbot einer Gemeinde an der Côte d'Azur gekippt. Mehrere Bürgermeister widersetzen dieser Entscheidung. Einer fordert ein neues Gesetz. Die Gemeindevorsteher halten trotz einer Grundsatzentscheidung ... mehr
Lkw-Anschlag in Nizza: Weiteres Opfer gestorben

Lkw-Anschlag in Nizza: Weiteres Opfer gestorben

Nach dem Terroranschlag von Nizza ist ein weiteres Opfer seinen Verletzungen erlegen. Damit steigt die Anzahl der Toten drei Wochen nach dem Attentat auf 85. Der Mann hatte seine Frau und seinen Sohn bei dem Anschlag verloren. Seine 14-jährige Tochter liegt ... mehr
Wann Attentate viel mehr Opfer forderten

Wann Attentate viel mehr Opfer forderten

Der Terror, so scheint es, hat Europa im Griff. Bis Ende Juli forderten Anschläge in Westeuropa 118 Todesopfer. Für viele Menschen in Deutschland und Europa verdichtet sich nach Paris, Brüssel,  Nizza und Ansbach der Eindruck, dass die Lage immer schlimmer ... mehr
Terror-Experte:

Terror-Experte: "Attentäter von Würzburg und Ansbach sind Gestörte"

Eine Frage treibt Deutschland um: Wie gehen wir mit dem Terror um - jetzt, wo er uns erreicht hat? Von Angst ist die Rede, von schärferen Gesetzen und von Merkels "Wir schaffen das". Was aber sagt einer, dessen Beruf es ist, die Terror-Gefahr einzuschätzen und darauf ... mehr

IS-Anschlag in Frankreich: Kirchen-Attentäter trug Fußfesseln

Nach dem Anschlag in einer Kirche in der Normandie, bei dem ein Priester ermordet und ein weiterer Mann verletzt wurde, steht Frankreich erneut unter Schock. Einer der beiden Täter ist unterdessen identifiziert: Der 19-Jährige Adel Kermiche war polizeibekannt ... mehr

Nizza-Anschlag: Frankreichs Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

Knapp zwei Wochen nach dem Lastwagen-Anschlag von Nizza hat die Polizei in Frankreich zwei weitere Verdächtige festgenommen. Die Männer befänden sich seit Montag in Polizeigewahrsam, teilte die Pariser Staatsanwaltschaft mit. Warum sie genau verdächtigt werden, wurde ... mehr

Burkini-Verbot in Frankreich: Sarkozy würde die Verfassung ändern

Auf die Warnung des sozialistischen Innenministers Bernard Cazeneuve angesprochen, wonach ein Burkini-Verbot gegen die Verfassung verstoßen würde, sagte Frankreichs Ex-Staatschef Nicolas im Sender RTL: "Sehr gut. Dann ändern wir eben die Verfassung!" Die Verfassung ... mehr

Burkini-Verbot: Ich soll mich über Burkinis freuen - dein Ernst!?

Gestern schrieb mein geschätzter Kollege Christian Kreutzer einen Kommentar zu dem Burkini-Verbot an einigen französischen Stränden und der Durchsetzung des neuen Gesetzes in Nizza. Er schrieb, wir sollten uns darüber freuen, dass es Frauen gibt, die sich trotz ihres ... mehr

Burkini-Verbot in Frankreich: Einspruch, Herr Sarkozy!

Die Bilder gehen um die Welt: Vier Polizisten umringen stehend eine Frau, die am Strand hockt. Sie trägt Kleidungsstücke, die dem Burkini ähneln, dem muslimischen Badegewand. Vor allen anderen, vor Handykameras und neugierigen Blicken, muss sie ihre Kleidung ablegen ... mehr

Frankreich: Gericht erklärt Burkini-Verbot für unrechtmäßig

Das Oberste Verwaltungsgericht Frankreichs hat die Burkini-Verbote an den Stränden für unrechtmäßig erklärt. In einer Grundsatzentscheidung setzte der Staatsrat das im südfranzösischen Badeort Villeneuve-Loubet verhängte Verbot des muslimischen ... mehr

Burkini-Verbot: Empörung nach Strandkontrolle in Nizza

Bilder einer Frau, die am Strand von Nizza von vier Polizisten kontrolliert wird, lösen in Frankreich Empörung aus. In der Ferienmetropole gilt seit vergangener Woche ein Verbot für Ganzkörper-Badeanzüge für Musliminnen, ebenso wie in Cannes und einigen anderen ... mehr

Flüchtlinge: Volker Bouffier lobt CSU-Alternative zur Obergrenze

Nach dem Dauerstreit um den Umgang mit der Flüchtlingskrise schlagen CDU und CSU zur Abwechslung versöhnliche Töne an. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier kann sich sogar einen Kompromiss bei einer Obergrenze vorstellen. Grade erst hatte Bouffier ... mehr

Anschläge in Barcelona und Cambrils: Alle Fakten zum Terror in Spanien

Kurz nach der tödlichen Attacke in Barcelona kam es zu einem zweiten Zwischenfall in Spanien. Im Küstenort Cambrils wollten Angreifer einen weiteren Anschlag begehen - die Polizei erschoss mehrere Männer. Die Ereignisse in Spanien im Newsblog. In der Stadt Cambrils ... mehr

Test von Antiterror-Sperre: LKW-Fahrer schwer verletzt

Ein inoffizieller Test einer Straßensperre gegen Terrorattacken in Niedersachsen ist gründlich schiefgegangen. Ein LKW-Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Ein Unternehmer wollte eine neue Form einer sogenannten Nizza-Sperre testen. Er engagierte einen Testfahrer ... mehr

Stockholm: Nach dem Terror bleiben sehr viele Fragen offen

Sowohl Trauer als auch Trotz sind in Stockholm am Tag nach dem Lkw-Anschlag zu spüren. Ein 39-jähriger Usbeke sitzt in Haft. Doch das Motiv und viele weitere Fragen bleiben offen. Am Tag nach dem Terroranschlag in Stockholm liegen noch immer orangefarbene Rettungsdecken ... mehr

Polizei und Feuerwehr proben Anti-Terror-Einsatz

Das Szenario klingt nur zu vertraut: Ein Mann rast mit einem Lastwagen ungebremst in einen Biergarten, hinterlässt eine Schneise der Zerstörung, dann greift er zur Schusswaffe und stürmt in ein benachbartes Gebäude. Was an die Terroranschläge von Nizza und Berlin ... mehr

Fußball - Favre über BVB-Trainerjob: "Gerüchte und Spekulationen"

Nizza/Dortmund (dpa) - Trainer Lucien Favre hat sich zurückhaltend zu seinem angeblich bevorstehenden Engagement bei Borussia Dortmund geäußert. "Das sind nur Gerüchte und Spekulationen. Ich kümmere mich nur um mein Team hier", sagte er der "Sport Bild". Der Coach ... mehr

Favre über BVB-Trainerjob: "Gerüchte und Spekulationen"

Trainer Lucien Favre hat sich zurückhaltend zu seinem angeblich bevorstehenden Engagement bei Borussia Dortmund geäußert. "Das sind nur Gerüchte und Spekulationen. Ich kümmere mich nur um mein Team hier", sagte er der "Sport Bild". Der Coach ... mehr

Ranking: Diese Flughäfen sind am besten zu erreichen

Wer mit dem Flieger verreisen will, der muss erst einmal an den Flughafen kommen. Doch wie viel kostet das und vor allem: wie viel Zeit muss man einplanen? Die Reiseplattform GoEuro hat die wichtigsten Flughäfen Europas untersucht und in Bezug auf deren Erreichbarkeit ... mehr

Nizza-Anschlag: Polizei will Aufnahmen von Überwachungskameras löschen

Frankreichs Anti-Terror-Polizei will die Aufnahmen von Überwachungskameras des tödlichen Lkw-Anschlags vom 14. Juli löschen lassen. Sie hat Bedenken, dass das Material für dschihadistische Propaganda verwendet werden könnte, verlautete aus Kreisen der nationalen ... mehr

Nizza-Attentat: "Roller-Held" war bereit zu sterben

Der Motorroller-Fahrer, der beim Anschlag in Nizza den Lastwagen aufzuhalten versuchte, hat erstmals ausführlich die dramatischen Momente auf der Uferpromenade beschrieben. "Ich wollte ihn um jeden Preis stoppen", sagte der Mann namens Franck der Zeitung "Nice Matin ... mehr

Terror-Anschlag in Nizza: Attentäter litt unter Depressionen

Der Attentäter von Nizza litt nach Angaben seines Vaters unter Depressionen. Mit Religion habe sein Sohn nichts zu tun gehabt, sagte Mohamed Mondher L. der Nachrichtenagentur AFP in der Stadt Msaken im Osten Tunesiens. Sein Sohn habe von 2002 bis 2004 "Probleme" gehabt ... mehr

Nizza Terror: Täter plante Amokfahrt akribisch

Nach dem Attentat von  Nizza mit mindestens 84 Toten werden immer mehr Details zum Täter bekannt. Demnach handelte der Mann nicht spontan, sondern sehr geplant. Zudem bestehen immer weniger Zweifel an einem islamistischen Motiv für die Tat. Am Sonntagabend befanden ... mehr

Anschlag in Nizza: zwei weitere Festnahmen

Nach dem Anschlag von Nizza mit mehr als 80 Toten haben französische Ermittler weitere zwei Personen festgenommen. Dabei handele es sich um einen Mann und eine Frau, hieß es aus Justizkreisen. Zuvor hatte die Polizei bereits ... mehr

Richard Gutjahr erlebt Nizza-Anschlag: "Hat nur 60 Sekunden gedauert"

Bei dem Anschlag in Nizza ist ein Mann mit einem Lastwagen in eine Menschenmenge gerast und hat 84 Menschen getötet. Dafür hat er offenbar gerade einmal eine Minute gebraucht. Das berichtet ein deutscher Journalist, der zu dieser Zeit in Frankreich war und den Anschlag ... mehr

Mehr zum Thema Nizza im Web suchen

Nizza Terror: Polizei gibt neue Details zu Attentäter bekannt

Fünf Personen hat die französische Polizei im Zusammenhang mit dem Anschlag in Nizza verhört. Ergebnis: Offenbar hatte sich der Attentäter erst vor kurzem radikalisiert.  Laut Ermittlerkreisen soll der Tunesier seinem näheren Umfeld seine Radikalisierung gestanden ... mehr

Nizza-Anschlag: Islamischer Staat schreibt sich Attentat auf die Fahnen

Nach dem Anschlag von Nizza mit mindestens 84 Toten und über 200 Verletzten hat sich der Islamische Staat zu der Tat bekannt. Der Angreifer sei "ein Soldat des IS" gewesen, teilte die Terrormiliz über ihr Sprachrohr, die Nachrichtenagentur ... mehr

Anschlag in Nizza: Bisher keine Hinweise auf Opfer aus Deutschland

Nach dem Anschlag im südfranzösischen  Nizza hat das Auswärtige Amt bislang keine Hinweise darauf, dass Deutsche betroffen sein könnten. "Das Auswärtige Amt, die deutsche Botschaft in Paris und das Generalkonsulat in Marseille stehen in engem und ständigen Kontakt ... mehr

Veranstalter bieten gratis Nizza-Storno an

TUI, FTI, DER Touristik und Thomas Cook bieten nach dem Anschlag in Nizza kostenlose Stornierungen und Umbuchungen an. TUI erklärt, wer bis einschließlich 31. Juli einen Nizza-Trip gebucht habe, könne diese Möglichkeiten nutzen. Unternehmenssprecherin Anja Braun ... mehr

Nizza-Anschlag: Promenade des Anglais - Schauplatz der Terrors

Die Promenade des Anglais in der südfranzösischen Metropole Nizza ist eine der bekanntesten Flaniermeilen Europas. Wo sonst Einheimische, Touristen, Jogger oder Inlineskater das Mittelmeer-Panorama genießen, wurden bei einem Lastwagen-Angriff ... mehr

Anschlag in Nizza: Berliner Schüler und Lehrerin unter den Opfern?

Bei einem Anschlag in der Hafenstadt Nizza sind am französischen Nationalfeiertag mindestens 84 Menschen getötet worden, als ein Lastwagen in eine feiernde Menschenmenge auf der berühmten Uferstraße Promenade des Anglais raste. Unter den Opfern befinden ... mehr

Reaktionen auf das Nizza-Attentat: "Barbarischer Anschlag"

Vertreter von EU-Staaten haben sich entsetzt über den Anschlag in der südfranzösischen Stadt Nizza geäußert. US-Präsident Barack Obama verurteilte das Attentat unterdessen scharf. EU-Ratspräsident Donald Tusk sprach auf dem Asem-Treffen in Ulan Bator am Freitag ... mehr

Nach Attentat in Nizza: Wieso es immer wieder Frankreich trifft

"Encore" - "schon wieder". In Nizza ist Frankreich womöglich erneut Ziel eines furchtbaren Terroranschlags geworden - trotz Ausnahmezustands und verschärfter Gesetze. Wieso haben es islamistische Fanatiker immer wieder auf unser Nachbarland abgesehen ... mehr

Anschlag in Nizza: 50 Menschen schweben noch in Lebensgefahr

Die Zahl der Toten in Nizza könnte deutlich steigen: Bei dem Lastwagenattentat in Nizza sind 202 Menschen verletzt worden. Von diesen seien 52 in kritischem Gesundheitszustand, 25 würden künstlich beatmet, teilte die Pariser Staatsanwaltschaft Francois Mollins ... mehr

Anschlag in Nizza: Deutsche Schüler und eine Lehrerin unter den Opfern

Das Bezirksamt von Berlin-Charlottenburg hat den Tod von zwei Schülern und einer Lehrerin bei dem Anschlag von Nizza bestätigt. "Wir sind zutiefst bestürzt", erklärte Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann. Aus der Mitteilung ging nicht hervor ... mehr

Anschlag in Nizza: Eltern finden Baby dank Facebook wieder

Eine herzergreifende Geschichte am Rande des Anschlags von Nizza: Ein Elternpaar, das in der Panik an der Strandpromenade sein Baby verloren hat, stellt einen Suchaufruf auf Facebook. Kurze Zeit später findet es sein Kind tatsächlich unversehrt wieder. "Kleiner Junge ... mehr

Asem-Gipfel: EU stellt sich nach Türkei-Putsch hinter Erdogan

Die EU hat sich nach dem Militärputsch in der Türkei voll hinter den türkischen Präsidenten  Recep Tayyip Erdogan gestellt und rief zu "einer  schnellen Rückkehr zur verfassungsmäßigen Ordnung auf"  . Nach Abschluss des Asien-Europa-Gipfels (Asem) in der mongolischen ... mehr

Anschlag in Nizza fordert über 80 Tote - Waffen in Lkw gefunden

Der französische Nationalfeiertag hat ein tragisches Ende genommen. Zum Ende der Feierlichkeiten ist in der südfranzösischen Stadt Nizza ein Lastwagen in feiernde Menschen gerast und hat neuesten Angaben zufolge 84 Menschen getötet. Alle Neuigkeiten zum Anschlag ... mehr

Anschlag in Nizza erschüttert Terrorexperten Tophoven

Rolf Tophoven weiß über Terrorismus Bescheid. Er kennt Namen, Gruppen, Strategien, bereist immer wieder Länder, in denen sich der Terror formiert. Wenn etwas passiert, ist er meist der erste, der mit aller Vorsicht aus Expertensicht die Hintergründe einer Terrortat ... mehr

Anschlag von Nizza: Wie die Polizei und ein Passant den Attentäter stoppten

50 Einschusslöcher in Windschutzscheibe und Tür: Die Polizei setzte der Terrorfahrt in Nizza mit Waffen ein Ende. Zuvor hatte auch ein Passant versucht, den Attentäter aufzuhalten. ( hier zum Live-Blog). Niemand weiß, wie viele Menschen ... mehr

Anschlag in Nizza: Was wir bisher über den Attentäter wissen

Bei einem Anschlag in Nizza raste ein Mann mit einem Lkw in eine Menge und tötete 84 Menschen. War er ein Amokläufer oder ein Terrorist? Für den französischen Premierminister Manuel Valls scheint klar zu sein, dass der Attentäter mit islamistischen Organisationen ... mehr

Regierungsmitglieder in Paris uneins über Nizza-Anschlag

Bei einem Anschlag in  Nizza raste ein Mann mit einem Lkw in eine Menge und tötete 84 Menschen. War er ein Amokläufer oder ein Terrorist? Darüber gibt es offenbar Uneinigkeit in der französischen Regierung. Der französische Premierminister Manuel Valls ... mehr

Die Ereignisse zum Terror-Angriff in Nizza zum Nachlesen | Live-Blog

Bei dem verheerenden Anschlag im südfranzösischen Nizza kamen mindestens 84 Menschen ums Leben, mindestens 50 wurden verletzt.  Drei Menschen einer Schulklasse aus Berlin wurden getötet. Die Ereignisse aus Nizza können Sie hier nachlesen. mehr

Terror in Nizza: So erlebten Augenzeugen den Anschlag

"Es war ein cooler Abend, die Atmosphäre war gut", schreibt Damien Allemand. Er ist Reporter bei Nizzas Lokalzeitung "Nice Matin". Auch Allemand verbringt den Abend auf der "Promenade des Anglais" - und wird Zeuge des Anschlags ( hier zum Live-Blog).  Irgendwann ... mehr

Anschlag in Nizza: Rihanna, Boateng und Co. trauern um die Opfer

Ein erneuter Terroranschlag in Frankreich erschüttert die Welt: Viele Prominente bringen unter dem Hashtag #PrayForNice ihre Trauer und ihr Entsetzen zum Ausdruck. US-Sängerin Rihanna war vor Ort und sagte ihr Konzert ab: "Aufgrund der tragischen Ereignisse in Nizza ... mehr

Nizza verbietet den Burkini

Nun auch Nizza: Nach Cannes und weiteren Städten hat auch die südfranzösische Metropole das Tragen von Burkinis verboten. Seit Freitag dürfen Frauen dort am Strand keine Burkinis mehr tragen, wie ein Rathaus-Sprecher bestätigte. An der Strandpromenade von Nizza hatte ... mehr

Jahresrückblick: Wie 2016 unser Leben verändert hat

Der Terror ist 2016 in Deutschland angekommen. Während die Politik nach Lösungen im Umgang mit der Bedrohung sucht, profitieren Terror-Milizen wie der Islamische Staat (IS) und Rechtspopulisten wie die AfD. Die Verlierer: Die Menschen ... mehr

Stadtstrände: Städtetrips inklusive Strandvergnügen

Wer Urlaub in den Metropolen dieser Welt macht, muss nicht auf Sonne, Strand und Meer verzichten. Wir haben für Sie Städte zusammen gestellt, die pulsierendes Stadtleben und Strand-Feeling vereinen. Dabei handelt es sich nicht um sogenannte "Beach Clubs", sondern echte ... mehr

Anschlag in Berlin: IS bekennt sich zu Angriff auf Weihnachtsmarkt

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Angriff auf den Weihnachtsmarkt in Berlin für sich in Anspruch genommen. Der Täter sei ein "Soldat des Islamischen Staates" gewesen, meldete das IS-Sprachrohr Amak im Internet. Die Echtheit der Nachricht ... mehr

Berliner Anschlag: Merkel und die Angst vor dem Bösen

Der Wahlkampf 2017 wird ihr schwierigster, sagte Merkel im November. Der Anschlag im Herzen Berlins bestätigt das auf bittere Weise. Nicht nur viele Bürger, auch Unionsmitglieder fordern mehr Härte der Kanzlerin gegen Flüchtlinge - dabei ist die Lage unklar. Am Abend ... mehr

Berlin: Lkw erfasst und tötet mehrere Passanten

Auf den Weihnachtsmarkt in Berlin ist am Abend vermutlich ein Anschlag mit einem Lastwagen verübt worden. Der Lkw sei in eine Menschenmenge gerast. Es gab nach Polizeiangaben neun Tote und mindestens 50 zum Teil schwer Verletzte . Der mutmaßliche Fahrer ... mehr

Städtereisen: Sieben europäische Metropolen mit Strandanschluss

Vormittags Sightseeing, nachmittags Strandlaufen: Für Badenixen mit Kultur- und Shoppingambitionen gibt es wohl keine schönere Kombination für eine Städtereise. In unserer Foto-Show stellen wir sieben Orte vor, bei denen Strand und Meer im Sightseeing-Trip inklusive ... mehr

Beim Anschlag in Nizza wurden viele Ausländer zum Opfer

Paris (dpa) - Fast die Hälfte der 84 Todesopfer des Anschlags von Nizza waren Ausländer. 38 der Opfer stammten aus insgesamt 19 verschiedenen Ländern, wie der Sprecher des Pariser Außenministeriums bestätigte. Die Behörden hatten zuvor alle Toten identifiziert ... mehr

Nach Nizza-Anschlag ist für fünf Verdächtige Haftbefehl angeordnet

Paris (dpa) - Gegen fünf als Komplizen des Attentäters von Nizza Verdächtigte ist Untersuchungshaft angeordnet worden. Das berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in Paris in der Nacht. Drei Verdächtigen wird Beihilfe ... mehr
 


shopping-portal