• Home
  • Video
  • Nachrichten
  • Panorama
  • Bürgermeister berichtet vom Leben nach dem Massaker in Butscha


Leben nach dem russischen Abzug: Im t-online-Interview erklärt der Bürgermeister von Butscha, wie die Stadt mit den Gräueltaten umgeht. (Quelle: t-online)

Bürgermeister berichtet vom Leben nach dem Massaker in Butscha

26.05.2022
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Butscha steht wie kein zweiter Ort für die Kriegsverbrechen der russischen Armee. Im Videointerview mit t-online berichtet jetzt der Bürgermeister der Stadt, Anatoly Fedoruk, vom Leben in seiner Heimat nach dem Massaker.

Weitere Videos
Nordmole sackt ab – Turm steht gefährlich schief

Er gilt als Wahrzeichen von Bremerhaven: Nun droht der Turm an der Nordmole umzustürzen.

Symbolbild für ein Video

Der Turm an der Nordmole von Bremerhaven droht zu stürzen. In der Nacht zum Donnerstag war die sogenannte Kaje, auf der der Turm steht, eingesackt.

Moleturm in Bremerhaven eingesackt
Symbolbild für ein Video

Eine Robbe wurde auf einer Kuhweide entdeckt. Die Milchbäuerin sei völlig schockiert gewesen, als sie das Tier zum ersten Mal sah.

Symbolbild für ein Video

Obwohl Russland die Region Cherson seit Monaten besetzen, gelingen der ukrainischen Armee Gegenschläge. Aufnahmen zeigen nun die Folgen eines Bombardements einer russischen Kaserne.

Symbolbild für ein Video

Wegen heftigen Regenfällen kam es am Dienstag zu schweren Überflutungen in Paris. Aufnahmen zeigen, wie die Wassermassen sich durch die Stadt bahnen.

Symbolbild für ein Video

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website