t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungKino

Die besten Sex-Szenen der Filmgeschichte


Kino
Die besten Sex-Szenen der Filmgeschichte

sgü

Aktualisiert am 24.01.2011Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Sharon Stone und Michael Douglas tun es ständig in "Basic Instinct" - und es macht Spaß, ihnen dabei zuzuschauen.Vergrößern des Bildes
Sharon Stone und Michael Douglas tun es ständig in "Basic Instinct" - und es macht Spaß, ihnen dabei zuzuschauen. (Quelle: Allstar)

Diese Szenen kann man sich immer wieder anschauen: Sharon Stone und Michael Douglas treiben es wild und ausdauernd in "Basic Instinct", Angelina Jolie und Antonio Banderas versündigen sich heftig in "Original Sin", Kim Basinger lässt sich sehr anregend in "9 1/2 Wochen" von Mickey Rourke vernaschen und Halle Berry turnt in "Monster's Ball" oscarwürdig mit Billy Bob Thornton. In unserer Foto-Show lassen wir besonders erotische Momente der Filmgeschichte Revue passieren.

Manche Hollywood-Stars haben mit ihren Liebesszenen sogar Filmgeschichte geschrieben wie Kim Basinger in "9 1/2 Wochen". Und dass Halle Berry für ihre schauspielerische Leistung in "Monster's Ball" mit dem Oscar geehrt wurde, könnte auch an der megascharfen Liebesspiel-Szene mit Billy Bob Thornton liegen. Besonders sexy zeigte sich Madonna, auch wenn sie dafür mit einer Nominierung für die Goldene Himbeere belohnt wurde: Allein im Film "Body Of Evidence" hat sie zehn Nacktszenen! Weitaus erfolgreicher mit der Zurschaustellung ihres nackten, erotisierenden Körpers ist Sharon Stone. In "Sliver" und "Basic Instinct" zieht sie alle Register ihres Könnens, zeigt heiße Bettszenen, Voyeurismus und gekonnte Beinüberschläge. In beiden Filmen zusammen ist sie zwölf Mal nackt zu sehen.

Alles begann mit "Ekstase"

Dass sich so viele Schauspieler nackt auf der großen Leinwand vereinigen, liegt übrigens an einer einfachen Wahrheit: Sex sells. Filme mit heftigen Liebesszenen verkaufen sich gut, und das war schon immer so. Der schönen Österreicherin Hedwig Kiesler gelang in den 30er Jahren der Sprung nach Hollywood, einfach weil sie im Film "Ekstase" nackt in einem Teich badete und ihr Gesicht bei einer heißen Kussszene in Nahaufnahme zu sehen war. An Hedwig Kiesler dachte fortan kaum noch jemand - aber als Hedy Lamarr wurde sie ein Superstar. Auf ähnliche Effekte hoffen besonders junge Schauspielerinnen immer wieder. Auch wenn es heute schwer sein dürfte, mit Küssen noch Zuschauer hinter dem Ofen hervor zu locken.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Themen A bis Z
Kino



TelekomCo2 Neutrale Website