Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Poetische Texte und vertrÀumte Melodien

t-online, Stefanie Thomas / Intro

Aktualisiert am 14.09.2014Lesedauer: 2 Min.
Jan Josef Liefers und Radio Doria
Jan Josef Liefers und Radio Doria (Quelle: Universal)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Als Film- und Theaterschauspieler ist Jan Josef Liefers einem Millionenpublikum bekannt. Weit weniger Menschen wissen, dass er seit Jahren auch als passionierter Musik aktiv ist, und das nicht ohne Erfolg: Mit seiner Band Oblivion spielt er immer grĂ¶ĂŸere Shows und veröffentlichte bislang zwei Alben. Nun erscheint unter dem neuen Namen Radio Doria das dritte Werk unter dem poetischen Titel "Die freie Stimme der Schlaflosigkeit".

Musizierende Schauspieler sind keine Seltenheit. Oft bleibt es fĂŒr sie aber nur bei einem kurzen Intermezzo zwischen zwei Drehs. Denn nur wenige schaffen es, sich von dem Stigma "Schauspieler nimmt sich eine Band und singt" zu emanzipieren und auf der Show- genauso zu ĂŒberzeugen wie auf der TheaterbĂŒhne. Selbst sehr misstrauische Geister mĂŒssen hier aber zugeben: Jan Josef Liefers gelingt das. Auch das dritte Album mit seiner angestammten Band Oblivion, die nach einem Rechtsstreit unter dem neuen Namen Radio Doria firmiert, erinnert an die große, symboltrĂ€chtige Poesie großer ostdeutscher Acts wie den Puhdys oder Silly.


Alle CD-Kritiken 2014

Heino "Schwarz blĂŒht der Enzian"
Unheilig "GipfelstĂŒrmer"
+94

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Amok-Alarm an Schule: Mann schießt mit Armbrust
SpezialeinsatzkrÀfte: Der TÀter war am Morgen ins OberstufengebÀude der Schule eingedrungen.


Großer komplexer Pop

Auf "Die freie Stimme der Schlaflosigkeit" gelingt es Radio Doria sowohl in der Musik als auch in Liefers’ Texten, große Emotionen mit so sehnsĂŒchtigen wie anspruchsvollen Sprachbildern zu verbinden. Kurios ist, dass die EingĂ€ngigkeit der StĂŒcke genauso hervorragend ist wie ihre KomplexitĂ€t. Anders gesagt: Songs wie die OuvertĂŒre und erste Single "Verlorene Kinder" oder der Titeltrack sind großer Pop, ohne auch nur eine Sekunde lang banal zu wirken.

NĂ€chtliche Gedanken

Thematisch beschĂ€ftigte sich Liefers fĂŒr dieses Album mit dem Leben und der Liebe, um Gedanken, die viele Menschen so wie ihn nachts abseits vom Alltagstrubel ĂŒberfallen und sich nicht abschĂŒtteln lassen. So handelt "Verlorene Kinder" von Versprechen, die man sich als Kind gegeben hat und nie einlöste, wĂ€hrend "Unbeschreiblich" davon erzĂ€hlt, wie es ist, so glĂŒcklich zu sein, dass einem glatt die Worte fehlen. So wird "Die freie Stimme der Schlaflosigkeit" zu einem wortgewandten und trotzdem sinnlichen Album mit neun gefĂŒhlvollen Songs, die Liefers mit seiner warmen und sympathischen Stimme perfekt akzentuiert.

Weitere Artikel


Radio Doria, "Die freie Stimme der Schlaflosigkeit", (Polydor / Universal) erscheint am 12.09.2014

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Sebastian Berning
Von Sebastian Berning
Musik
Eurovision Song ContestHelene FischerLena Meyer-LandrutVanessa Mai

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website