• Home
  • Unterhaltung
  • Musik
  • Fehlfarben "Über Menschen" - Herrlich verschroben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCum-Ex: Keine Ermittlungen gegen ScholzSymbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextEnBW will Gasumlage nutzenSymbolbild für einen TextKatzenberger zeigt Gesicht nach Beauty-OPSymbolbild für einen TextTrump-Anwalt Giuliani muss aussagenSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Herrlich verschroben

Von t-online
Aktualisiert am 25.09.2015Lesedauer: 2 Min.
Fehlfarben um ihren Bandkopf Peter Hein.
Fehlfarben um ihren Bandkopf Peter Hein. (Quelle: Julia Hoppen)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

35 Jahre. So lange ist es her, seit "Monarchie und Alltag", die alles überragende Fehlfarben-Platte, veröffentlicht wurde. Damals tatsächlich noch mit Plattenspieler-Knistern und aufregend neu, heute eher am Rande der sich längst weiterdrehenden Musik-Industrie. Dennoch sind Fehlfarben mal wieder mit einem neuen Album am Start. Und die Rolle des Alterspräsidenten der deutschen Musik steht Sänger und Bandkopf Peter Hein auf "Über…Menschen" sehr gut.

"Hör mal, ich brech' doch keinen Streit vom Zaun mit Generationen, die sich eh nichts trau’n", nölt er eigenwillig in "Der Dinge Stand", einer von mehreren Hymnen gegen die modernen Zeiten. Wo früher wie im großen Hit "Ein Jahr (Es geht voran)" noch selbst Geschichte gemacht wurde, stehen Fehlfarben heute außerhalb und beobachten das Geschehen.


Deutsche Rockbands

Deutsche Rockbands
Deutsche Rockbands
+17

Schon der Einstieg in das 13 Songs umfassende Album ist mit "Untergang" herrlich verschroben, nicht nur musikalisch. "Davon geht die Welt nicht unter, dass man sie zerstört" – dieses Mantra wiederholt sich immer wieder.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
RTL-Moderatorin Lola Weippert: "Ich trage keinen BH"
1381223139


Keine Selfies im Proberaum

Auf "So hatten wir uns das nicht vorgestellt" geht der Blick wie so oft zurück: Auf Telefone, die man an der Leine führen musste, das Testbild im Fernsehen und am Ende sieht sich Peter Hein "Nackt in der Zukunft, die keine war". Von Selfies im Proberaum sind Fehlfarben eindeutig sehr weit entfernt.

Und schließlich werden Fehlfarben mit "Rein oder raus" doch noch ganz aktuell, denn der Song lässt sich verblüffend gut auf die Flüchtlingsdebatte beziehen, obwohl er schon vor einigen Monaten geschrieben wurde. "Viele müssen hier rein, wir wollen raus", heißt es im Refrain, der laut Peter Hein eigentlich nur eine U-Bahne-Szene im Berufsverkehr beschreibt. Manchmal sind Fehlfarben eben doch moderner, als sie zugeben wollen.

"Über Menschen" von Fehlfarben erscheint am 25. September 2015.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Sebastian Berning
Musik
Eurovision Song ContestHelene FischerLena Meyer-LandrutVanessa Mai

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website