Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Sting: "Ich habe mehr gehört, als ich hören wollte"

Sting will kein Hörgerät mehr  

"Ich habe mehr gehört, als ich hören wollte"

10.11.2016, 09:51 Uhr | t-online.de

Sting: "Ich habe mehr gehört, als ich hören wollte". Sting verzichtet lieber auf ein Hörgerät. (Quelle: imago)

Sting verzichtet lieber auf ein Hörgerät. (Quelle: imago)

Seit Jahren hat er mit seiner Schwerhörigkeit zu kämpfen. Mit einem Hörgerät könnte Sting seinem Gehör auf die Sprünge helfen. Doch dafür ist der Musiker noch nicht bereit.

"Ich bin ziemlich taub", gesteht der 65-Jährige im Interview mit dem Radiosender Sirius XM. "'Was?' ist mein Lieblingswort."

Mit 26 Jahren gründete Sting seine erste Band – The Police. Seitdem macht der Sänger permanent Musik, definitiv ein Grund für seine Hörschwäche. Denn Schwerhörigkeit ist unter Musikern die häufigste Berufskrankheit.

"Menschen reden so viel Scheiße"

"Ich habe mal ein Hörgerät versucht, aber ich habe mehr gehört, als ich hören wollte", scherzte er. "Menschen reden so viel Scheiße."

Neben Sting leiden auch Stars wie Cher, Eric Clapton, Jeff Beck und auch Bono von U2 an einer Gehörschwäche.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal