Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Sarah Connors neuer Song polarisiert bei Radiosendern

Von t-online, iger

Aktualisiert am 05.06.2019Lesedauer: 3 Min.
Sarah Connor: Die Sängerin ist mit ihrem neuen Song direkt in den iTunes-Charts auf Platz 1 geschossen und dennoch wollen viele Radiostationen das Lied "Vincent" nicht spielen.
Sarah Connor: Die Sängerin ist mit ihrem neuen Song direkt in den iTunes-Charts auf Platz 1 geschossen und dennoch wollen viele Radiostationen das Lied "Vincent" nicht spielen. (Quelle: Athanasios Gioumpasis/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Vor wenigen Tagen hat Sarah Connor ihr neues Album veröffentlicht. Ein Lied davon heißt "Vincent" und ist direkt auf Platz 1 der iTunes-Charts geschossen. Doch einige

"Herz Kraft Werke", heißt das brandneue Album der Erfolgssängerin Sarah Connor. Ihre neueste Singleauskopplung nennt sich "Vincent" und ist beim Streamingdienst iTunes gleich an die Spitze der Charts geklettert. Doch nun weigern sich einige Radiostationen in Deutschland, den Song zu spielen. Das Problem an dem Lied ist die erste Zeile: "Vincent kriegt keinen hoch, wenn er an Mädchen denkt."


Jahrgang 1980: Diese Stars wurden im selben Jahr geboren

Comedian Carolin Kebekus: 9. Mai 1980
Ex-Präsidententochter Chelsea Clinton: 27. Februar 1980
+14

Zu dem Song, in dem es um das Coming-Out eines Jugendlichen geht, sagte die Sängerin bei einer Veranstaltung im Sendesaal des Senders RBB kürzlich: "Den Vincent, den gibt es wirklich. Es ist der Sohn einer Freundin von mir, der sich kürzlich geoutet hat, dass er schwul ist. Ich finde es stark, dass der einfach so mitten in der Pubertät mit 15 Jahren zu seiner Mutter sagt: So ist es – eat it, live with it."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Erstmals in Ukraine gesichtet: Das ist Russlands "Terminator"


"Wenn das so ist, steh zu dir"

Connor erklärt weiter: "Ich hatte das Bedürfnis, ihm einen bestärkenden Song zu schreiben." Ihr Appell: "Ich würde gerne jedem Vincent und jeder Vincenta da draußen sagen: Wenn das so ist, steh zu dir und deine Mama liebt dich trotzdem!"

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Botschaft der 38-Jährigen kommt nicht bei jedem gut an. Wie "Bild" berichtet, spielt der Familiensender Radio Teddy den Track überhaupt nicht. Bei Antenne Niedersachsen gebe es Einschränkungen und auch bei Hit-Radio Antenne gibt es "Vincent" nicht auf die Ohren. Programmkoordinator Daniel Stupp erklärt der Zeitung: "Tagsüber spielen wir eine entschärfte Version des Lieds, weil wir unseren Auftrag als familienorientiertes Programm ernst nehmen."

"Bisher so gut wie keine Beschwerden"

Andere Sender teilen diese Ansicht dagegen nicht. Auf Anfrage von t-online.de sagt etwa Programmchef Roel Oosthout von Hit Radio FFH: "Bei uns wird der Song gespielt – da er musikalisch passt. Der Einstieg 'Vincent kriegt keinen hoch ist inhaltlich für ein Familienprogramm wie FFH zwar an der Grenze, aber bis jetzt gibt es kaum negative Reaktionen der Hörer. Die entscheiden dann letztendlich, ob wir den Song künftig noch (öfter) spielen werden." Moderator Felix Moese ergänzt: "Musik ist immer etwas Persönliches und über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Aber mir gefällt der Song extrem gut und ich finde Sarah Connor findet die richtigen, deutlichen Worte für ein Thema, das sicherlich auch in vielen Familien noch ein Tabuthema ist."

Auch Programmchef Thomas Linke-Weiser von Bayern 3 sieht das ähnlich und sagt t-online.de: "Wir finden den Song musikalisch toll und textlich sehr mutig und deswegen läuft er regelmäßig auf Bayern 3. Wir haben bisher so gut wie keine Beschwerden unseres Publikums deswegen bekommen. Eher finden es die Leute gut, dass sich eine Mainstream-Künstlerin wie Sarah Connor eines solchen Themas annimmt." Der Norddeutsche Rundfunk stellt gegenüber t-online.de derweil klar: "Aus Sicht des NDR verstößt der Titel nicht gegen den Jugendmedienschutz."

Das Lied als ultimative Liebeserklärung

Sarah Connor sagt der "Bild" derweil weiter: "Ich bin mir der Fallhöhe bewusst. Ich weiß, dass die erste Zeile erst mal verblüfft, überrascht und vielleicht sogar empört. All das ist gut und wichtig für die Auseinandersetzung mit dem Thema." Sie glaube, die Gesellschaft halte sich für toleranter und offener, als sie tatsächlich sei und der Song solle als Chance gesehen werden, sich mit seinen Kindern über Homosexualität zu unterhalten. Schließlich sei das Lied nichts anderes als eine ultimative Liebeserklärung.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.


Ihre Fans können den Wirbel um das neue Lied ebenfalls nicht verstehen. Ein Follower schreibt auf Instagram: "Das ist das erste Mal, dass mich ein deutscher Song umhaut. Ganz großes Kino mit einer so wichtigen Botschaft. Ich kann leider nur den Kopf schütteln, wenn ich höre, dass sich die Menschen über die erste Liedzeile echauffieren. Das zeigt, dass wir uns für toleranter halten, als wir wirklich sind. Sehr traurig eigentlich." Eine andere Nutzerin spricht aus eigener Erfahrung: "Ich finde den Song richtig gut. Er zeigt unsere Gesellschaft und das gehört dazu. Meiner zehnjährigen Tochter habe ich das auch erklärt. Danke dir für das tolle Lied!"

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Sebastian Berning
Von Sebastian Berning
DeutschlandSarah Connor
Musik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website