Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungMusik

Bayreuther Festspiele planen "Parsifal" in 3D


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Skiweltmeister in Lawine umgekommen
Eintracht Frankfurt holt DFB-Spieler
Symbolbild für einen TextDas ist Deutschlands Single-HochburgSymbolbild für einen TextRKI-Chef Wieler hat neuen JobSymbolbild für einen TextFrau klaut Chicken Wings im MillionenwertSymbolbild für ein VideoSpektakulärer Fund bei KanalarbeitenSymbolbild für einen TextDiese Sparkassen zahlen keine ZinsenSymbolbild für einen TextUS-Schauspielerin Cindy Williams ist totSymbolbild für einen TextVanessa Mai zeigt sich oben ohneSymbolbild für ein VideoFußballteams verunglücken in BusSymbolbild für einen TextFamilienstreit eskaliert – sieben VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserDHL warnt vor fieser BetrugsmascheSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bayreuth plant "Parsifal" in 3D

Von dpa
Aktualisiert am 24.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Das Richard-Wagner-Festspielhaus: Am Sonntag starten die Bayreuther Festspiele.
Das Richard-Wagner-Festspielhaus: Am Sonntag starten die Bayreuther Festspiele. (Quelle: imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das letzte musikdramatische Werk von Richard Wagner sollen Zuschauer bald in 3D erleben dürfen. "Unser Job wird sein, das Theater verschwinden zu lassen", so Regisseur Jay Scheib.

Die Bayreuther Festspiele setzen auf virtuelle Realität (VR) und planen einen "Parsifal" in 3D. Der US-amerikanische Regisseur Jay Scheib soll Richard Wagners letzte Oper im Jahr 2023 in Bayreuth auf die Bühne bringen.

"Im besten Fall wird man nicht immer sagen können, was echt ist und was nur virtuell", sagte Jay Scheib, Professor am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT), im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

"Wagner hat das Orchester verschwinden lassen, damit wir eine immer tiefere Verbindung zwischen der Musik und dem Bild aufbauen können", so der 51-Jährige weiter. "Ich denke, unser Job wird sein, das Theater verschwinden zu lassen oder zumindest so nah wie möglich an diese Erfahrung heranzukommen."

Jay Scheib ist auch in diesem Jahr schon bei den Festspielen dabei. Er inszeniert dort Siegfrieds Drachenkampf – ebenfalls mit Hilfe von VR-Technik. Der Amerikaner startete seine Karriere Anfang der Neunzigerjahre.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Motown-Legende Barrett Strong ist tot
Von Sebastian Berning
Bayreuth
Musik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website