Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Kaltstart bei Frost: Mit Scheinwerfern die Batterie "aufwärmen"

...

Kaltstart bei Frost  

Mit Scheinwerfern die Batterie "aufwärmen"

13.11.2013, 11:59 Uhr | dpa-tmn

Kaltstart bei Frost: Mit Scheinwerfern die Batterie "aufwärmen". Kaltstart bei Frost - Batterie "vorwärmen" mit Scheinwerfern hilft (Quelle: imago)

Kaltstart bei Frost - Batterie "vorwärmen" mit Scheinwerfern hilft (Quelle: imago)

So gelingt der Kaltstart bei strengem Frost. Nach längerer Standzeit bei Kälte braucht der Anlasser eines Autos viel Kraft, um den Motor durchzudrehen. Manchmal hat die Batterie dafür nicht genug Saft. Ein einfacher Trick kann Abhilfe schaffen.

Kaltstart bei Frost: zähes Öl und wenig Spannung in der Batterie

Der Anlasser braucht viel Power, weil "das Motoröl dann sehr zähflüssig ist und hemmend wirkt", erklärt Vincenzo Lucà vom TÜV Süd. Dazu komme, dass sich bei einer tiefgekühlten Starterbatterie die Spannung verringert.

Scheinwerfer zuerst, dann starten

Klingt also der Anlasser beim Kaltstartversuch sehr gequält, kann ein Trick helfen, der zunächst absurd erscheint: "Schalten Sie zwei, drei Minuten vor dem Motorstart die Scheinwerfer ein", rät Lucà. Eine intakte Batterie liefere dem Anlasser nach dieser Aufwärmphase mehr Startstrom.

Batterie muss gut in Schuss sein

Ist der Akku defekt oder unzureichend geladen, bringe das allerdings nichts und wirke sogar kontraproduktiv. Wie gut die Starterbatterie in Schuss ist, kann letztlich nur eine Werkstatt zuverlässig sagen, so Lucà. Die Fachleute beurteilen Alter und Kraft des Akkus und prüfen außerdem die Spannung und Stromstärke des Generators im Fahrzeug.

Das belastet eine Autobatterie

Nach vier bis sechs Jahren müssten Autobesitzer damit rechnen, dass die Batterie kaputtgeht. Das variiere je nachdem, wie stark sie beansprucht wird. Eine Belastung für den Akku seien zum Beispiel häufige Kurzstreckenfahrten oder viele Verbraucher mit Stand-by-Funktion. Diese ziehen auch Strom, wenn der Wagen geparkt ist - etwa Motorsteuerung, Wegfahrsperre oder eine GPS-Funktion.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018