Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Auto – Abbiegeassistenten für Lkw: Wie gut und sicher sind sie?

Der ADAC hat es getestet  

Abbiegeassistenten für Lkw: Wie gut und sicher sind sie?

Von Markus Abrahamczyk

25.04.2019, 07:31 Uhr
Auto – Abbiegeassistenten für Lkw: Wie gut und sicher sind sie?. Lkw von Edeka: Die Supermarktkette rüstet jeden ihrer Trucks freiwillig mit Abbiegeassistenten aus. (Quelle: ADAC/André Kirsch)

Lkw von Edeka: Die Supermarktkette rüstet jeden ihrer Trucks freiwillig mit Abbiegeassistenten aus. (Quelle: ADAC/André Kirsch)

Bei Abbiegeunfall getötet: Viel zu oft lesen wir solche Meldungen. Lkw-Assistenten sollen Passanten und Radfahrer schützen. Aber sind sie dazu wirklich in der Lage?

Sie sind längst verfügbar, selbst ältere Lkw lassen sich nachrüsten. Aber zur Pflicht werden Abbiegeassistenten für Lkw erst im Jahr 2022. Dann gelten auch europaweit strenge Normen. Können die heutigen Assistenten diese Vorgaben erfüllen? Können sie Lkw-Fahrer tatsächlich warnen, bevor Passanten oder Radfahrer übersehen werden? Das hat der ADAC anhand von vier Systemen getestet:

  • Edeka/Wüllhorst Fahrzeugbau
  • Mobileye Shield+
  • Mekra Lang AAS
  • Luis Technology

Die Kosten für die Systeme schwanken zwischen 760 und 2.650 Euro, in maximal sechs Stunden sind sie im Lkw eingebaut.

So schneiden die Assistenten ab

Testergebnisse: So schneiden die Systeme im ADAC-Test ab. (Quelle: ADAC)Testergebnisse: So schneiden die Systeme im ADAC-Test ab. (Quelle: ADAC)

Alle vier Assistenten erfüllen zwar die Vorschriften des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) – die deutlich höheren EU-Anforderungen, die voraussichtlich ab 2022 gelten, kann aber kein Testkandidat erfüllen. Das beste System im Test: AAS von Mekra Lang. Unter anderem gab es hier im Straßenverkehr keine einzige Fehlauslösung, also keine unbegründete Warnung etwa durch Bäume oder Schilder am Straßenrand. Das ist deshalb wichtig, weil Fehlauslösungen das Vertrauen der Fahrer in die Systeme verringern. Die übrigen Systeme warnen teils unbegründet, was allerdings nur selten vorkommt.


Dynamischer Test: Vorgaben, die ab 2022 gelten, werden derzeit nicht erfüllt. (Quelle: ADAC)Dynamischer Test: Vorgaben, die ab 2022 gelten, werden derzeit nicht erfüllt. (Quelle: ADAC)

Nur wenig Geld im Fördertopf

Das hohe Unfallrisiko des toten Winkels ist lange bekannt. 2018 rief das Bundesverkehrsministerium deshalb die „Aktion Abbiegeassistent“ ins Leben. Sie soll Unternehmen und Speditionen dazu bewegen, die eigenen Flotten schnellstmöglich mit geeigneten Assistenzsystemen nachzurüsten. Dazu gibt es ein Förderprogramm das die Nachrüstung finanziell unterstützt. Das Problem: Dafür stehen im Jahr 2019 genau fünf Millionen Euro bereit – bei etwa drei Millionen Lkw. Kein Wunder, dass dieses Budget bereits nach fünf Tagen ausgeschöpft war.

Verwendete Quellen:
  • Verkehrsclub ADAC

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe