• Home
  • Auto
  • Technik & Service
  • Heller leuchten: So k├Ânnen Sie das Licht am Fahrrad verbessern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextWaldbrand in Brandenburg au├čer KontrolleSymbolbild f├╝r einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild f├╝r einen TextGelbe Giftwolke t├Âtet zw├Âlf MenschenSymbolbild f├╝r einen TextKehrt Johnny Depp in Kultrolle zur├╝ck?Symbolbild f├╝r einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild f├╝r einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild f├╝r einen TextHut-Panne bei K├Ânigin M├íximaSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche Tennis-Asse souver├ĄnSymbolbild f├╝r einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild f├╝r ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild f├╝r einen TextErster Wolf in Baden-W├╝rttemberg entdeckt

So k├Ânnen Sie das Licht am Fahrrad verbessern

Von dpa
Aktualisiert am 18.02.2020Lesedauer: 3 Min.
Pflicht zum Licht: Eine Lichtanlage m├╝ssen alle Radler parat haben, wenn sie am Stra├čenverkehr teilnehmen wollen.
Pflicht zum Licht: Eine Lichtanlage m├╝ssen alle Radler parat haben, wenn sie am Stra├čenverkehr teilnehmen wollen. (Quelle: Tobias Hase/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa/tmn) - Runterbeugen, dr├╝cken und "Zump" - von leisem Heulen begleitet leuchtet Ihnen fortan ein gelblich flackernder Lichtschein den Weg durch die Dunkelheit. Kennen Sie als Radler, oder? Doch die typischen Seitendynamos und Gl├╝hlicht haben ausgedient - wie geht Licht am Fahrrad heute besser?

"Stand der Technik bei der Fahrradbeleuchtung sind LEDs, die sehr hell und weit leuchten", sagt S├Âren Heinze vom Auto Club Europa (ACE). Grunds├Ątzlich unterscheide man zwischen einer batterie- oder akkubetriebenen Ansteckbeleuchtung, etwa f├╝r Mountainbikes, oder einer nabenbetriebenen Dynamo-Beleuchtung, wie sie zum Beispiel bei Trekkingr├Ądern ab Werk verbaut ist.

Ganz einfach kann es schon ab etwa zehn Euro leuchten

"Wer gar bisher kein Licht am Fahrrad hat, kann mit einer Ansteckbeleuchtung, die aus Frontscheinwerfer und R├╝cklicht besteht, problemlos Abhilfe schaffen", sagt Roland Huhn vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). "Die Leuchten werden mit einem Gummiband an Lenker oder Sattelst├╝tze befestigt oder in einen Halter gesteckt, der am Rad angeschraubt bleibt". Ein solches Leuchten-Set bekomme man beim Discounter bereits ab etwa zehn Euro.

Unbedingt aber achten sollte man beim Kauf auf das verpflichtende Pr├╝fzeichen f├╝r Fahrradbeleuchtungen. Es besteht aus einer Wellenlinie, dem Gro├čbuchstaben "K" und einer Nummer. "Ausschlie├člich Leuchten mit diesem Pr├╝fzeichen sind nach der StVZO zugelassen", sagt Sebastian B├Âhm von der Zeitschrift "Aktiv Radfahren".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Und pl├Âtzlich ist Putin nicht mehr isoliert
Indiens Premier Modi und Frankreichs Pr├Ąsident Macron beim G7-Gipfel: Andere Sicht auf Russlands Krieg.


Billiges Licht sei auf jeden Fall besser als gar keines, sind sich die befragten Experten einig. Sie raten aber dennoch ebenfalls unisono dazu, etwas mehr anzulegen. Zwar sei die Lichtquelle per se dank Pr├╝fzeichen immer tauglich, an der Verarbeitung oder der Ansteckfunktion mangele es bei billigen Angeboten aber schon einmal.

Besser etwas mehr in die Beleuchtung investieren

Ein ordentliches Set bekomme man schon f├╝r etwa 40 Euro. S├Âren Heinze verweist zudem darauf, dass man f├╝r diese Preis Leuchten bekomme, die per Akku, nicht per Batterie gespeist werden, und die man an jedem USB-Anschluss aufladen k├Ânne. "Wenn man unerwartet etwas l├Ąnger unterwegs ist, kann so zur Not auch mal mit einer mitgef├╝hrten Powerbank nachgeladen werden."

Man kann indes auch zu viel des Guten tun in Sachen Licht. Etwa wenn man Outdoor-Lampen f├╝r Mountainbikes unsachgem├Ą├č einsetzt. Diese Scheinwerfer verf├╝gen ├╝ber eine enorme Leuchtkraft. "Outdoor-Lampen haben im Stra├čenverkehr nichts zu suchen", sagt Sebastian B├Âhm. Eine Blendung des Gegenverkehrs sei kaum zu verhindern. Auch stra├čenzugelassene Scheinwerfer k├Ânnen den Gegenverkehr oder Fu├čg├Ąnger bereits blenden, wenn sie falsch ausgerichtet sind. B├Âhms Faustregel lautet daher: "Der hellste Punkt des Scheinwerfers sollte etwa zehn Meter vor dem Vorderrad auf dem Boden leuchten".

Nabendynamos sind mittlerweile Standard

Etwas aufwendiger als die Erstausr├╝stung etwa mit einer Ansteckbeleuchtung ist die Nachr├╝stung oder Nachbesserung eines bereits ab Werk mit Licht ausgestatteten Rades. Heute sind Nabendynamos Standard. Angst vor h├Âherem Kraftaufwand wie fr├╝her beim Seitendynamo am Reifen muss heute keiner mehr haben. "Der Nabendynamo sitzt, der Name sagt es schon, in der Nabe des Rades und dreht sich ber├╝hrungsfrei, so dass tats├Ąchlich so gut wie kein wahrnehmbarer, zus├Ątzlicher Widerstand entsteht", sagt Roland Huhn.

Einen pl├Âtzlichen Lichtausfall, wie er bei der akku- oder batteriebetriebenen Beleuchtung nicht ausgeschlossen ist, gibt es beim Nabendynamo nicht. Das macht es m├Âglich, auch am Tag mit Licht zu fahren. "Ich bin ein absoluter Verfechter des Fahrens mit Licht auch am Tag", sagt Sebastian B├Âhm. "Was bei Autos und Motorr├Ądern wegen der h├Âheren Sicherheit l├Ąngst Standard ist, sollte unbedingt auch f├╝r Fahrr├Ąder gelten".

Brems- und Fernlicht wie beim Auto

Es gibt heute Scheinwerfer mit integriertem Tagfahr- und sogar Fernlicht, sowie R├╝ckleuchten mit Bremslichtfunktion, z├Ąhlt S├Âren Heinze auf. Zusatzfunktionen, die auch Sebastian B├Âhm empfiehlt. Eine Elektronik erkennt, wenn das Fahrrad langsamer wird, dann speist ein Energiespeicher zus├Ątzliche LED und das R├╝cklicht leuchtet heller. Ab etwa 17 Euro m├╝sse man f├╝r ein solches R├╝cklicht rechnen, teure High-End-Modelle mit Akku kosten auch schon mal um 100 Euro.

Bei den Frontleuchten f├Ąllt die Preisspanne deutlich gr├Â├čer aus. "Wir haben k├╝rzlich einen Lichttest durchgef├╝hrt, da reichte die Preisspanne von 14 bis 280 Euro. Bereits ab 20 Euro aber gibt es gute Lampen, der Testsieger lag bei 42 Euro." Mehr brauche der Normalfahrer eigentlich nicht, lautet Sebastian B├Âhms Urteil.

Der nachtr├Ągliche Einbau respektive der Austausch von Leuchten und gegebenenfalls des Dynamos erfordere doch einige handwerkliche Kenntnisse. So mache es Sinn, das Ganze einem Fachmann zu ├╝berlassen, r├Ąt Huhn. "Fahrradh├Ąndler bieten einen Pauschalpreis etwa um 100 Euro an, der dann den Nabendynamo, den Scheinwerfer und das R├╝cklicht sowie den Einbau beinhaltet", sagt Roland Huhn. Sein zus├Ątzlicher Rat: "Der Einbau des Dynamos in die Felge lohnt sich nur bei teuren Laufr├Ądern." Ansonsten sei der Austausch der kompletten Felge gegen eine mit Nabendynamo h├Ąufig sogar g├╝nstiger.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Discounter
Auto-Themen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website