Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFranzösischer Premierminister Jean Castex tritt zurückSymbolbild für einen TextÄrger um Lauterbach-Aussage über NRW-WahlSymbolbild für einen TextJohnny Depp: Gerichtsprozess im LivestreamSymbolbild für einen TextAntonow verlegt Basis nach LeipzigSymbolbild für einen TextTest: Diese Kinderfahrräder sind gutSymbolbild für einen TextFrau stirbt bei Selfie vor WasserfallSymbolbild für einen Text43-Jähriger tot aus Badesee geborgenSymbolbild für einen TextVox holt Kulformat nach Pause zurückSymbolbild für einen TextUmfrage: Deutsche keine E-Auto-FansSymbolbild für einen TextCharlotte Würdig schlief mit ihrem ExSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Moderatorin sorgt mit Frage für Empörung

Das Auto der Gegensätze

Von t-online
Aktualisiert am 08.08.2014Lesedauer: 3 Min.
Citroën C4 Cactus
Citroën C4 Cactus (Quelle: /Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Citroën

Der Cactus ist ein widersprüchliches Auto - das fängt schon beim Namen an. Warum heißt der Wagen Cactus - er trägt doch gar keine Stacheln. Ganz im Gegenteil: Die "Air Bumper" an den Seiten sollen ihn schützen. Oder lautet die Assoziationskette "Kaktus" - "Stacheln" - "Igel" - "einigeln"? Doch da wir gerade bei diesem Designelement sind: Die farblich abgesetzten Plastikflächen kontrastieren sehr schön mit glatten Bereichen wie der Motorhaube und den hinteren Fenstern, an denen übrigens als Hommage die "Haiflosse" des DS3 wieder aufgegriffen wird.


Citroën C4 Cactus

Citroën C4 Cactus
Citroën C4 Cactus
+11

Citroën C4 Cactus: Mini-SUV oder Kompakter?

Der stämmige Auftritt mit den robusten Radläufen und den vielen Plastikelementen sowie den großen Rädern lassen den 4,16 Meter langen und 1,49 Meter hohen Cactus wie ein Mini-SUV wirken. Aber das Wort "SUV" kommt den Marketingstrategen bei der Präsentation nicht über die Lippen. Vielleicht zu recht, denn nach dem Einsteigen bin ich verwundert über die tiefe Sitzposition.

Altmodisch und futuristisch zugleich

Auch das Innendesign des Cactus lebt von den Kontrasten. Es wirkt sehr aufgeräumt, zugleich aber auch gemütlich - vor allem, wenn man dank der Automatikversion in den Genuss der durchgehenden Sitzbank vorne kommt. Aber allem Anschein zum Trotz dürfen dort nur zwei Personen in den weichen Fauteuils sitzen. Zum Zuziehen der Türen greifen wir in altmodische Lederschlaufen. Auch das Handschuhfach mit dem nach oben öffnenden Deckel wirkt mit den angedeuteten Riemen wie aus der Zeit gefallen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Karte zeigt: Hier ziehen heftige Unwetter auf


Zurück ins Hier und Jetzt holt mich das digitale Display hinter dem Lenkrad. Zeiger und Knöpfe sind weitgehend passé, der Cactus punktet mit einfacher, scharfer Grafik - auch auf dem bereits aus anderen Modellen bekannten 7-Zoll-Touchscreen.

Leichtes Auto in der Basisversion

Die Reduktion auf das Wesentliche soll den Cactus ausmachen, und so auch Gewicht und Sprit sparen. Das klappt mit der Basisversion sehr gut, die laut Hersteller nur 965 Kilogramm auf die Waage bringt. Dafür muss übrigens auch in den teureren Versionen Verzicht geübt werden: Hinten gibt es nicht mal Fenster zum Kurbeln, sondern nur Aussteller, und die Rückbank ist nur im Ganzen umlegbar. Was noch Gewicht spart: die Alu-Motorhaube und die in die Scheibenwischer integrierte Waschanlage - so konnte der Flüssigkeitsbehälter um die Hälfte der Größe reduziert werden. Auch das Panoramaglasdach spart Gewicht - indem spezielle Wärme- und UV-Schutzfolien ein Rollo unnötig machen.

Sparsame Motoren

Sparsame Motoren sollen diesen Gewichtsvorteil von 200 Kilogramm zu einem Citroën C4 in Mini-Verbräuche ummünzen. Die Benziner sind allesamt Dreizylinder und leisten 75, 82 und 110 PS - letzterer ist ein Turbo. Zudem gibt es zwei Dieselmotoren mit 92 und 99 PS. Der stärkere kann einen Normverbrauch von gerade mal 3,1 Litern im Durchschnitt vorweisen.

Automatisches Ruckeln

Was bei der Testfahrt mit dem etwas brummeligen eHdi mit 92 PS auffiel, war das automatisierte Schaltgetriebe. Auch dort weicht der Citroën von der Norm ab. Statt auf Wandler oder Doppelkupplung zu setzen, schaltet ein Computer mit deutlich spürbaren Schaltrucken ein normales Getriebe. Als Handschalter gefällt das Sechsgang-Getriebe dagegen.

Der Motor selbst bietet ordentlichen Durchzug - immerhin stehen 230 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Das Fahrverhalten des Cactus ist auch sonst weniger sänftenartig, als ich erwartet hätte. Die Federung ist im Gegensatz zu den etwas weichen Sitzen straff. Mit der leichtgängigen Lenkung stellt sich trotzdem ein entspannendes Fahrgefühl im futuristisch-anachronistischen Innenraum ein.

Citroën C4 Cactus: Einzigartige Komposition

Der Cactus ist ein verwirrendes Auto - das fängt beim ungewöhnlichen Design an und hört bei Widersprüchen, was die Reduktion auf das Wesentliche angeht, nicht auf. Denn einerseits ist der Cactus ab 13.990 Euro günstig, relativ einfach ausgestattet und leicht - andererseits sind viele, viele Komfort-Extras zu haben, die das Gewicht und vor allem den Preis weit über 20.000 Euro steigen lassen. Eines kann man dem Cactus - ob er nun ein Mini-SUV ist oder ein Kompaktwagen - jedoch nicht absprechen: Die Extravaganz, die von jeher einen Citroën auszeichnet.

Weitere Artikel


Citroën C4 Cactus: Technische Daten und Preise

PureTech 75 PureTech 82 PureTech 110 e-HDi 92 BlueHDi 100
Motor Dreizylinder Dreizylinder Dreizylinder Vierzylinder Vierzylinder
Hubraum 1199 ccm 1199 ccm 1199 ccm 1560 ccm 1560 ccm
Leistung 75 PS 82 PS 110 PS 92 PS 99 PS
Drehmoment 118 Nm 118 Nm 205 Nm 230 Nm 254 Nm
0 - 100 km/h 12,9 s 12,9 s 9,3 s 11,4 s 10,7 s
V-Max 171 km/h 171 km/h 190 km/h 176 km/h 184 km/h
Verbrauch 4,6 l 4,6 l 4,7 l 3,5 l 3,1 l
Preis ab 13.990 € 15.140 € 17.090 € 20.240 € 18.990 €
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Auto-Themen
AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFührerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website