• Home
  • Auto
  • Neuvorstellungen & Fahrberichte
  • Das geheime Auto von Elvis Presley?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild f├╝r einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild f├╝r einen TextGiffey f├Ąllt auf falschen Klitschko reinSymbolbild f├╝r einen TextAuto rast durch H├╝tte mit FeierndenSymbolbild f├╝r ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild f├╝r einen TextPolizist schie├čt 25-J├Ąhrigem in den BauchSymbolbild f├╝r ein VideoSchweigh├Âfer spricht ├╝ber seine BeziehungSymbolbild f├╝r einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild f├╝r einen TextTiefe Einblicke beim FilmpreisSymbolbild f├╝r einen TextNiederl├Ąndische Royals in SommerlooksSymbolbild f├╝r einen TextBetrunkene aus Flugzeug geworfenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen ├╝ber KrebserkrankungSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Ist dies das Geheimauto von Elvis Presley?

wanted.de/auto-medienportal

Aktualisiert am 23.02.2015Lesedauer: 4 Min.
Chevrolet Panel Van von 1948 - ist dies das geheime Auto des King?
Chevrolet Panel Van von 1948 - ist dies das geheime Auto des King? (Quelle: Auto-Medienportal.Net/Jack Murray)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sensation oder F├Ąlschung? In den USA ist angeblich entdeckt worden. Der King soll mit dem schrottreifen Van inkognito umher gefahren sein. Wenn die Sache stimmt, w├Ąre der Millionen wert. Was skeptisch stimmt: Bisher hat nur der mitunter krawallige Sender Fox News dar├╝ber berichtet.

Die Quellenlage ist noch recht d├╝rftig: Auf "Fox News" behauptete Ray Evernham, den Wagen entdeckt zu haben. Evernham war einst in den USA ebenso erfolgreich als Rennfahrer wie als Rennstallbesitzer in der NASCAR-Serie. Jetzt widmet er sich dem boomenden Oldtimer-Markt. Bislang hat keine der gro├čen Publikationen die Meldung aufgegriffen. Allerdings wird der f├╝r seine N├Ąhe zur Tea Party bekannte TV-Sender grunds├Ątzlich von Journalisten ge├Ąchtet. Zuschauer gewinnt Fox dagegen en masse - was nicht unbedingt gegen die Glaubw├╝rdigkeit spricht.

Tarnung f├╝r den King?

Der "Fox Car Report" belegte die Story mit Bildern. Ob die Geschichte dahinter stimmt, ist offen. Laut dem Bericht wurde erst vor kurzem, nach dem 80. Geburtstag am 8. Januar und 38 Jahre nach dem Tod, das letzte Auto gefunden, >>


Das letzte Auto des King?

Chevrolet Panel Van von 1948
Cadillac Fleetwood (1955)
+9

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Tr├Ąger von Putins Atomkoffer soll niedergeschossen worden sein
Vadim Zimin (r.) bei der ├ťberreichung des Atomkoffers an Waldimir Putin (l.) 1999: Zimin soll zuletzt wegen Korruptionsvorw├╝rfen unter Hausarrest gestanden haben.


das Elvis Presley, der King of Rock'n Roll gefahren haben soll. Und das ging so: Evernham wollte in seiner eigenen Fernsehsendung "Velocity show AmeriCarna" demnach Autos pr├Ąsentieren, zu denen viele Amerikaner ein sehr emotionales Verh├Ąltnis pflegen. Wie etwa zum Stutz Blackhawk III aus dem Jahr 1973.

Am Lenkrad dieses Wagens soll Elvis Presley in der Nacht vom 15. auf den 16. August 1977 h├Âchstpers├Ânlich gesessen haben, wenige Stunden bevor er in seiner Villa tot aufgefunden wurde. Eigens f├╝r dieses Fahrzeug war Evernham mit einem Kamerateam in die Presley-Pilgerst├Ątte Graceland gereist. Dort bekam er zun├Ąchst bereitwillig den Stutz gezeigt, der in der dortigen Autosammlung zu bewundern ist.

Uralter Chevy Van

Doch dann meinten die W├Ąchter der Elvis-Memorabilien, dass der Wagen, den Evernham in Wirklichkeit sehen wolle, in einer abseits auf dem Gel├Ąnde stehenden Asservatenkammer zu finden sei. >>

Dort ruhte, versteckt unter einer staubigen Plane, ein ziemlich h├Ąsslicher Chevrolet Panel Van aus dem Jahr 1948. "Am Radio hing noch ein Zettel, auf dem sich Elvis selbst verschiedene Sender handschriftlich notiert hatte", begeisterte sich Evernham.

Wie viele Autos kaufte Elvis wirklich?

Dass Elvis Presley Zeit seines Lebens ein absoluter Autofan war, wissen nicht nur die eingefleischten Fans. Gefiel ihm ein Wagen, so kaufte er ihn auf der Stelle, bisweilen legte er sich auch mehrere an einem Tag zu, Lieferzeiten waren ihm ein Gr├Ąuel. Autofahren lernte der sp├Ątere Lastwagenfahrer von seiner Mutter angeblich noch bevor sie ihm im Alter von zw├Âlf das Gitarre spielen beibrachte. Daf├╝r revanchierte er sich, nachdem er zu Geld gekommen war, bei ihr mit einem pinkfarbenen Cadillac.

├ťberhaupt hing an dieser Marke sein ganzes Herz. 1955 besang er sie sogar in seinem Lied "Baby, Let's Play House": "You may go to college, you may go to school, you may have a pink cadillac, but don't be nobody's fool." So war es f├╝r seine Hinterbliebenen selbstverst├Ąndlich, dass er seine letzte Fahrt in einem wei├čen Cadillac-Leichenwagen antrat.

W├Ąhrend seiner Wehrdienstzeit Deutschland zog Elvis dienstlich mit einem Willys-Jeep ins Man├Âver. Privat legte er sich einen BMW 507 zu, der zur Zeit bei BMW in M├╝nchen restauriert wird. Der Oldie war ebenfalls in einem grausigen Zustand. Genau dieser Wagen ist ein Beleg daf├╝r, dass in der Oldtimer-Szene immer wieder vergessen Sensationsfunde gemacht werden. Selbst bei Autos von Weltstars kommt es vor, dass rollende Sch├Ątze jahrzehntelang unentdeckt herum stehen. So wie j├╝ngst bei Alain Delon, dessen Ferrari 14,2 Millionen Euro erzielte.

Wie viele Autos Elvis im Laufe seines Lebens gekauft hat, wei├č niemand. Einige davon stehen im Automuseum von Graceland. Eins ist definitiv von Elvis ├╝berliefert: Sobald er sich ├╝ber ein Auto ├Ąrgerte, konnte er sehr j├Ąhzornig werden. >>

Einen De Tomaso Pantera von 1971 beispielsweise, der nicht so wie der King wollte, traktierte der Waffennarr mit seinem Revolver. Dieser Wagen war zeitweise im Peterson Automotive Museum in Los Angeles samt Einschussl├Âchern zu bewundern.

So fuhr Elvis unerkannt umher

Das Vehikel, das er zuletzt gefahren hat, benutzte Elvis Presley als eine Art Tarnkappe. Was bis zu seinem Tod niemand wusste: Wenn er sich inkognito unter das gemeine Volk mischen, ins Kino gehen oder selbst etwas einkaufen wollte, bewaffnete er sich mit Sonnenbrille, Baseballkappe und einer alten Jacke. Dann kletterte er in seinen Uralt-Van und verlie├č sein Anwesen auf einem Hintereingang.

Dabei war seine Tarnung offenbar perfekt. Eines Tages, so wird in Graceland getuschelt, sei er mit einer Panne am Stra├čenrand stehen geblieben. Einige seiner Angestellten fuhren vorbei, doch keiner von ihnen hatte eine Ahnung, dass da ihr Boss gestrandet war.

Wie erw├Ąhnt: All diese Geschichten k├Ânnen stimmen, oder aber nur Folklore sein. Vielleicht ist der rostige Chevy tats├Ąchlich die Tarnung des Weltstars gewesen - vielleicht ist der Van auch nur eine T├Ąuschung, um abzukassieren. Dass sich Elvis mitunter gerne inkognito davon schlich, ist auch aus seiner Milit├Ąrzeit in Deutschland bekannt. Bilder der Elvis-Oldies sehen Sie in unserer Fotoshow.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
BMWChevroletDeutschlandUSA
Auto-Themen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website