t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

Endlich! WhatsApp-Konkurrent Signal bekommt lang ersehnte Funktion


Einfacher Umzug des Kontos
WhatsApp-Konkurrent Signal bekommt lang ersehnte Funktion

Von t-online, avr

Aktualisiert am 16.03.2021Lesedauer: 2 Min.
Das Logo von Signal auf einem Smartphone: Der Messenger erhält regelmäßig neue Funktionen.Vergrößern des BildesDas Logo von Signal auf einem Smartphone: Der Messenger erhält regelmäßig neue Funktionen. (Quelle: Catherine Waibel/dpa-tmn)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Signal gilt als beliebte Alternative zum Messenger WhatsApp. Viele Nutzer störte es jedoch, dass sie ihre Chats von einem Smartphone aufs nächste nicht so leicht mitnehmen konnten. Das soll sich nun ändern.

Messenger Signal hat für seine Beta-Nutzer eine neue Funktion veröffentlicht, die den Umzug auf ein neues Smartphone deutlich erleichtern soll: Mit der Version 5.5.1 finden Nutzer das Feature "Konto übertragen" in den Einstellungen.

Das soll es Nutzern erlauben, mit wenigen Klicks das Konto mit allen Dateien wie Chats auf ein neues Gerät zu übertragen. Die Übertragung soll dabei über das lokale WLAN-Netz erfolgen und Ende-zu-Ende verschlüsselt sein.

Wer bisher seine Chats auf ein neues Smartphone retten wollte, musste die Daten sichern und dann manuell auf das neue Gerät schieben. Die neue Funktion soll den Prozess deutlich vereinfachen, so dass auch technisch weniger versierte Nutzer ihre Chats mitnehmen können.

Die Option "Konto übertragen" finden Sie in den Einstellungen. Um Sie zu nutzen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen. Tippen Sie dafür auf Ihren Namen oben in der Chatübersicht.
  2. Wählen Sie das Menü "Unterhaltungen".
  3. Klicken Sie auf "Konto übertragen" und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Wie Sie Beta-Nutzer werden

Um Beta-Nutzer bei Signal zu werden und vor allen anderen Nutzern neue Funktionen testen zu können, können Sie sich für das Beta-Programm der App anmelden. Das gibt es für Android- und iOS-Nutzer. Android-Nutzer können sich hier anmelden. iPhone-Besitzer können sich hier über die Testflight-Seite anmelden.

Beta-Nutzer können neue Funktionen vor anderen Usern ausprobieren. Sie müssen aber auch damit rechnen, dass die neuen Features instabil sein können oder Probleme bereiten können. Wer eine Beta-Version nutzt, tut das also auf eigene Gefahr.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website