Audio

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Was ist ein Podcast?
Lisa Fritsch
Ein Smartphone mit geöffneter Podcast-App liegen neben einem Laptop auf einem Holztisch.

Verlustfreies Streaming und Dolby Atoms: Ab Juni können sich alle Nutzer von Apple Music auf besseren Klang freuen. Mit dem kostenlosen Upgrade will Apple vor allem Hifi-Fans locken. 

Arbeiter bringen ein übergroßes Apple-Logo an einer Glasfassade in San Francisco an.

Die britische Lautsprecherschmiede Bowers & Wilkins spielt mit ihren kabellosen InEar-Kopfhörer gewaltig auf. Außerdem hat sich der Hersteller etwas Besonderes ausgedacht, was nicht nur im Flieger begeistern dürfte.

Bowers & Wilkins PI7: Wie gut sind die neuen Kopfhörer?
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

Mit Roam hat Sonos seine bislang kompakteste, mobilste und auch günstigste Audiobox vorgestellt. Trotzdem kostet das kleine Kraftpaket mehr als die meisten Konkurrenten. Lohnt der Aufpreis? Ein Test.

Sonos Roam: Das kleine Kraftpaket verträgt auch ein Wasserbad
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

Zugriff aufs ganze Smartphone-Adressbuch: Kommt bei Nutzerinnen und Nutzern nicht unbedingt gut an. Das hat nun offenbar auch die Audio-App Clubhouse erkannt und reagiert.

Schluss mit der Adressbuch-Freigabe: In Clubhouse kann man nun Leute einladen, indem man ihre Nummer eintippt.

Ende 2020 beerdigte Ikea seinen beliebten Katalog in Papierform. Doch Fans können aufatmen: Ab sofort informiert das Möbelhaus seine Kunden nicht nur per E-Book, sondern auch per Hörbuch über sein Angebot. 

Das Einrichtungshaus Ikea: Das schwedische Unternehmen hat seinen beliebten Katalog als Hörbuch rausgebracht.

Sonos stellt seine erste handliche Allwetter-Bluetooth-Box vor: Roam lässt sich sowohl zu Hause im WLAN als auch unterwegs per Bluetooth nutzen und wird deutlich weniger als 200 Euro kosten.

Sonos Roam: Die Bluetooth-Box von Sonos hat einige Tricks auf Lager.

Amazons digitaler Sprachassistent Alexa war dieses Jahr ein großer Weihnachts-Kassenschlager. Aber was können die Geräte alles? t-online gibt Tipps für den Einstieg.

Die gesamte Echo-Familie von Amazon: der Echo Dot, Echo, Echo Show mit Bilrschirm und der Bassverstärker Echo Sub
  • Marc Krüger
Von Marc Krüger

Wer sich einen Fernseher kauft und gleichzeitig Wert auf guten Klang legt, wird mit den im TV verbauten Lautsprechern oft nicht glücklich. Doch es muss keine teure Surround-Anlage sein – oft tut es auch eine Soundbar.

Lange Leiste: Die Preise für Soundbars starten bei rund 100 Euro.

Nicht nur mit populären Formaten, auch mit exklusiven Inhalten will Amazon im wachsenden Markt der Podcasts jetzt punkten. Um Kunden anzulocken, hat das Unternehmen einiges in Planung.

Das Logo von Amazon: Amazon Music will sein Angebot um Podcasts erweitern.

Es gibt Musikstreaming-Abos bereits zum Beispiel für Singles, Familien und Studierende. Nun nimmt Spotify eine weitere Zielgruppe ins Visier: Zwei, die unter einem Dach wohnen.

Mit Spotifys neuem Abomodell Premium Duo können Paare oder Zweier-WGs auch auf eine gemeinsame Playlist zugreifen.

Internetradios sind auf Sender-Verzeichnisse angewiesen, die ein Dienstleister auf einem Server bereitstellt. Doch was geschieht, wenn der Anbieter die Arbeit an der Sender-Datenbank einstellt?

Eine Fritzbox: Die Router lassen sich auch als Lieferant für Internetradios nutzen.

Ganz gleich ob am Arbeitsplatz, unterwegs oder im Homeoffice: Gute Kopfhörer mit Mikrofon machen Privat- und Berufsleben einfacher und komfortabler. Wir haben verschiedene Modelle getestet – von günstig bis hochwertig.

Junge Frau trägt den B&W PX7-Kopfhörer: Wir haben verschiedene Bluetooth-Kopfhörer getestet
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

Bluetooth-Kopfhörer gänzlich ohne Kabel liegen im Trend, allen voran Apples Verkaufsschlager AirPods. Aldi hat diese Woche nun Geräte im Angebot, die verblüffend ähnlich aussehen, einen Bruchteil kosten und laut einem Bericht sogar passabel klingen.

Junge Frau mit einem weißen Ohrhörer im Ohr: Aldi bietet günstige True-Wireless-Kopfhörer.

Der Elektronikhersteller Philips will mit mehreren neuen Kopfhörer-Modellen vor allem sportaffine Kunden ansprechen. Dazu bringen die Geräte spezielle Funktionen mit, die den Komfort beim Training erhöhen sollen. 

Die On-Ear-Kopfhörer SH402: Die Geräte haben ein Kühlgel verbaut, dass Temperaturen um drei bis fünf Grad reduzieren soll.

Musikstreaming bei Amazon war bislang nur gegen Bezahlung möglich. Jetzt bringt Amazon eine kostenlose Variante auf den Markt. Ist der Dienst ein ernsthafter Konkurrent zu Spotify?

Junge mit Kopfhörern und Smartphone: Der kostenlose Musikstreamingdienst von Amazon ist ab sofort in Deutschland verfügbar.

Klassisches Radio wird im Vergleich zu Streamingdiensten in Deutschland immer noch stärker genutzt. Die meisten Radiohörer gibt es unter den 18- bis 49-Jährigen.

Woman listening to music with portable radio at home model released Symbolfoto property released PUB

Wer gehört zur Familie – und wer nicht? Bei Familienabos haben Musikstreaming-Dienste das den Nutzer bislang selbst entscheiden lassen. Spotify schlägt nun einen anderen Weg ein.

Kopfhörer vor einem Smartphone mit dem Spotify-Logo: Der Streamingdienst will in Zukunft prüfen, ob die Adressangaben korrekt sind.

Um sein Sprachassistenten zu verbessern, lassen Konzerne wie Google und Apple Mitarbeiter Nutzer-Befehle auswerten. Dafür gab es viel Kritik. Jetzt hat Apple diese Praktik weltweit gestoppt.

Ein Mann spricht in sein iPhone: Apple setzt weltweit die Praxis aus, Aufnahmen seiner Sprachassistentin Siri von Menschen auswerten zu lassen.

Das Radio wird digital. Doch welche Technik ist die beste? Die öffentlich-rechtlichen Sender bauen auf das Digitalradio DAB+. Die Privatsender hingegen scheuen die Investitionen und setzen lieber auf eine andere Technik.

Digitalradio: Das Radio wird digital. Dieser Trend ist unaufhaltsam. Doch welche Technik ist die beste?

Digitale Assistenten wie der Google Assistant springen manchmal ungewollt an und zeichnen Unterhaltungen auf, die nicht für fremde Ohren bestimmt sind. Ein Bericht aus Belgien zeigt, was das bedeutet. 

Ein Google-Home-Lautsprecher steht in einem Wohnzimmer: Die Sprachassistenten werden von Menschen trainiert.

Der Sprachassistent "Alexa" von Amazon birgt nach Einschätzung des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags Risiken für Minderjährige und unbeteiligte Besucher.

Der Sprachassistent "Alexa" von Amazon birgt nach Einschätzung des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags Risiken für Minderjährige und unbeteiligte Besucher.

Amazon speichert die Sprachdaten von Amazon-Echo-Nutzern dauerhaft auf seinen Servern. In den Einstellungen können Sie die Daten löschen. Wir zeigen, wie das funktioniert.

Ein Echo-Gerät von Amazon: Der Lautsprecher kommt mit der Sprachassistentin Alexa.

Nutzer von Amazons Sprachassistent Alexa können ab sofort kostenpflichtige Skills nutzen. Das Unternehmen lässt Entwickler jetzt auch in Deutschland zusätzliche Alexa-Fähigkeiten gegen Geld anbieten.

Werbung für Amazon Alexa: Über Amazons Sprachassistent Alexa können Nutzer jetzt zusätzliche Dienste gegen Geld beziehen.

Streamingdienste wie Spotify werden immer beliebter. Doch eine wichtige Funktion fehlte bisher. Der Dienst liefert sie jetzt nach – allerdings nicht auf allen Smartphones.

Spotify-Logo: Neue Funktion für die beliebte Streaming-App.

Mache Dinge halten einfach länger als andere. So auch Apples Musikplayer, der iPod touch. Am Dienstag stellte Apple die neueste Version vor. Sie hat nur einen Haken.

Der neue Apple iPod: Wie ein iPhone ohne Mobilfunk

Sonos-Lautsprecher hören nicht mehr nur auf Alexa: Seit kurzem funktioniert auch Google Assistant mit den Geräten – allerdings nur in den USA. Wann die Software auch in Deutschland auf die Lautsprecher kommt.

Sonos-Lautsprecher: Bald ist er auch mit dem Google Assistant nutzbar.

Die Bestseller-Autoren Sebastian Fitzek und Vincent Kliesch erzählen im Doppelinterview, wie die Idee zu ihrem Thriller "Auris" entstanden ist. Und woran man einen Lügner erkennen kann.

Bestsellerautoren Sebastian Fitzek (l.) und Vincent Kliesch (r.) im Interview mit t-online.de-Redakteurin Lena Treichel.
  • Lena Treichel
  • Nicolas Lindken
Von L. Treichel, H. Denker, N. Lindken

Der Prüf- und Messdienst der Bundesnetzagentur hat den illegalen UKW-Sender "Radio Ijsbeer" in Heinsberg bei Köln abgeschaltet. Er störte den Funkverkehr des Flughafens Amsterdam-Schipohl.

Flughafen Schipohl in Amsterdam: UKW-Sender störte den Funkverkehr.

Seit letztem Jahr spielt der Musik-Streamingdienst Spotify automatisch kurze Videos bei der Wiedergabe von Songs ab. Nicht jedem gefällt das. Wir erklären, wie Sie die Mini-Videos deaktivieren können.

Das Spotify-Logo: So deaktivieren Sie die Canvas-Videos.

Die Mediamarkt-Saturn-Holding stellt ihren Musikstreamingdienst Juke zum 30. April ein. Kunden müssen jetzt schnell handeln, um ihre Playlisten und die gespeicherte Musik nicht zu verlieren.

Die Mediamarkt-Saturn-Holding gibt das Aus ihres Musikstreamingdienstes Juke bekannt.

Podcasts sind vielfältig und voll im Trend. Mit überschaubarem Aufwand und geringen Kosten kann jeder einen eigenen Podcast aufnehmen und veröffentlichen. Wir zeigen, wie das geht.

Achtung, Aufnahme: Mit kostenlosen Programmen wie Reaper oder Audacity lässt sich der eigene Podcast produzieren.

Amazon lässt zum Teil Mitarbeiter aufgezeichnete Befehle von Nutzern an seine Assistenzsoftware Alexa anhören und abtippen, um die Spracherkennung zu verbessern. Viele Nutzer wissen davon nichts.

Amazon Echo: Amazon-Mitarbeiter tippen Alexa-Sprachbefehle ab.

Digitale Sprachassistenten wie Amazon Echo oder Google Home sind praktisch. Aber sie sind immer auf Empfang. Muss das sein? Und was passiert eigentlich mit unseren Daten?

Amazons Sprachassistentin Alexa: Immer auf Empfang?
  • Marc Krüger
Von Marc Krüger

Ikea und Sonos haben auf einer Messe in Mailand die Symfonisk-Tischleuchte mit WiFi-Speaker vorgestellt. Auch ein Smart Speaker für unter 100 Euro ist neu im Programm. 

IKEA und Sonos stellen Klänge in ein neues Licht

Spotify baut sein deutsches Podcast-Angebot weiter aus. Mit den Hörprogramme zum Herunterladen verdient der Streaming-Marktführer zwar noch kein Geld. Doch auch die Kosten sind überschaubar. 

Auf dem Display eines iPhone 6 wird die App von Spotify angezeigt: Spotify will seine Position im deutschen Podcast-Markt mit neuen, exklusiv verfügbaren Sendungen weiter ausbauen.

In Hamburg drangen Polizei und Feuerwehr in die Wohnung eines 39-Jährigen. Der Grund: zu laute Musik. Doch es zeigte sich, dass der Mann damit nicht zu tun hatte.

Eine Echo-Dot-Lautsprecher mit Alexa-Sprachsteuerung: Das Gerät war in Hamburg für einen Polizeieinsatz verantwortlich.

Eine künstliche Intelligenz und ein junger Komponist haben Schuberts Unvollendete Sinfonie einen Schluss hinzugefügt. Das Experiment zeigt, wie Klassik neue junge Hörer finden könnte.

Konzert in der Cardogan Hall in London: Eine KI von Huawei hat die "Unvollendete" von Schubert fertig komponiert.
Von Helge Denker

Sonos ist für die Herstellung vernetzter Lautsprecher bekannt. Der Markt ist jedoch hart umkämpft – deswegen will der Konzern sein Sortiment erweitern.

Werbestand für einen Sonos-Lautsprecher: Der Hersteller möchte in Zukunft sein Sortiment um Kopfhörer im Preissegment ab 300 Euro erweitern.

Sony schickt seinen Roboterhund Aibo künftig auch auf Patrouille im Haushalt. So werden Besitzer des mechanischen Spielzeugs Bereiche in den Wohnräumen festlegen können, auf die Aibo aufpassen soll.

Der Roboter-Hund Aibo von Sony lernte neue Tricks.

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website