• Home
  • Digital
  • Computer
  • Hardware
  • Damit Sie keine Pleite erleben: Tipps fĂŒr den Kauf gebrauchter Technik


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurĂŒckSymbolbild fĂŒr einen TextWaldbrand in Brandenburg außer KontrolleSymbolbild fĂŒr einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild fĂŒr einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild fĂŒr einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild fĂŒr einen TextHut-Panne bei Königin MĂĄximaSymbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche Tennis-Asse souverĂ€nSymbolbild fĂŒr einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild fĂŒr ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild fĂŒr einen TextErster Wolf in Baden-WĂŒrttemberg entdecktSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Unbedingt beim Kauf gebrauchter GerÀte beachten

Von dpa
08.12.2021Lesedauer: 3 Min.
urn:newsml:dpa.com:20090101:211129-90-019313
Gebrauchte Smartphonews auf (Quelle: Catherine Waibel)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gerade beim Kauf von gebrauchter Elektronik kann man viel Geld sparen – aber auch Pleiten erleben. Auf diese Details sollten Sie deshalb vor dem Kauf achten.

Vielleicht gebraucht kaufen? Diese Frage stellt sich bei Elektronik immer öfter, wenn GerĂ€te schlichtweg vergriffen sind. Zudem sind gebrauchte oder generalĂŒberholte GerĂ€te wie Smartphones deutlich nachhaltiger. Und nicht zuletzt gĂŒnstiger.

FĂŒndig werden SchnĂ€ppchenjĂ€ger auf Marktplatz- und Kleinanzeigen-Seiten, aber auch auf Portalen und bei HĂ€ndlern, die sich auf das sogenannte Recommerce spezialisiert haben und aufgearbeitete GerĂ€te anbieten - vielen vielleicht besser als Refurbished-Ware bekannt. Auch Hersteller bieten in ihren Onlineshops oft generalĂŒberholte GerĂ€te gĂŒnstiger an.

Experten empfehlen eher den Kauf ĂŒber HĂ€ndler, Hersteller oder Wiederaufbereiter. "Das ist zwar vielleicht etwas teurer, dafĂŒr gibt es eine GewĂ€hrleistung und Widerrufsrecht", sagt Wolfgang Pauler vom Fachmagazin "Chip". Zudem wĂŒrden die GerĂ€te geprĂŒft und ĂŒberholt.

Smartphones: Blick auf den Akku

Generell sollten Sie beim Kauf gebrauchter ElektrogerĂ€te auf alles achten, was sich abnutzen und somit verschlechtern könnte. Vor allem gilt das fĂŒr Akkus, etwa bei Smartphones. "Die Laufzeit kann hier erheblich kĂŒrzer sein als bei neuen GerĂ€ten", warnt Christian Wölbert vom Fachmagazin "c't".

Pauler zufolge halten Akkus locker 500 bis 1000 Ladezyklen aus, also einmal Aufladen von 0 auf 100 Prozent. Wenn man davon ausgeht, dass der Akku tĂ€glich circa 70 Prozent entladen und vollstĂ€ndig wieder aufgeladen wird, hĂ€tte er nach frĂŒhestens zwei Jahren so viel von seiner KapazitĂ€t verloren, dass sich Nutzerinnen und Nutzer ziemlich einschrĂ€nken mĂŒssen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Erster Angriff mit neuer Waffe hat drastische Folgen


Allerdings versprechen viele Recommerce-HÀndler Wölbert zufolge, dass der Akku noch mindestens 80 Prozent der Originalleistung habe. Denn wenn nötig werde der Akku im Rahmen der Wiederaufbereitung meist auch getauscht. Bei Tablets dagegen sei der Akku langlebiger, weil er nicht so stark beansprucht wird.

Kameras: Wie oft ausgelöst?

Eine gebrauchte Kompaktkamera zu kaufen, macht laut Pauler wenig Sinn. Eine Spiegelreflex (DSLR)- oder Systemkamera (DSLM) dagegen könnte sich zwar schon eher lohnen, aber hier sei eine genaue PrĂŒfung der Ware umso wichtiger.

Objektiv und Bildsensor könnten SchĂ€den wie Kratzer, Verschmutzung und Staub aufweisen, die mit bloßem Auge kaum zu sehen sind. Wenn Sie die NutzungshĂ€ufigkeit und damit die Beanspruchung einer DSLR- oder DSLM-Kamera einschĂ€tzen wollen, können Sie ĂŒber die Software die Anzahl der Auslösungen, also der geschossenen Fotos, auslesen. Über den Zustand des Objektivs oder auch des Sensors sagt dieser Wert freilich nicht viel aus.

Spielkonsolen: LĂŒfter und Laufwerk

Vor dem Kauf einer gebrauchten Spielekonsole sollte man erfragen, ob die Konsole schon einmal defekt war. Manche Fehler können laut Pauler selbst nach einer Reparatur erneut auftauchen. Idealerweise sind auch bereits vorhandene Spiele mit der Wunschkonsole kompatibel.

Achten Sie direkt nach dem Kauf darauf, dass LĂŒfter und Laufwerk normal klingen, rĂ€t Pauler. Wenn sich innen zu viel Staub angesammelt hat, kann nicht mehr effektiv gekĂŒhlt werden, was wiederum die Lebensdauer der elektronischen Komponenten verkĂŒrzen kann.

Ebenfalls wichtig: Die AnschlĂŒsse sollten nicht zu ausgeleiert sein, ansonsten gebe es schnell Wackelkontakte. Außerdem sollten Controller und Joystick in einem gutem Zustand sein. Weil auch in den Controllern Akkus stecken, die stark beansprucht werden, kann auch dort die Laufzeit kĂŒrzer sein als bei neuen GerĂ€ten.

TV-GerÀte: Vorsicht bei OLED-GerÀten

Bei einem Fernseher kann sich ein Gebrauchtkauf durchaus lohnen. Hier sind große Abnutzungserscheinungen unwahrscheinlich, schließlich steht das TV-GerĂ€t meist trocken und sicher im Wohnzimmer.

Lediglich bei OLED-GerĂ€ten ist etwas Vorsicht angebracht. Das gilt laut Wolfgang Pauler insbesondere fĂŒr AusstellungsstĂŒcke. "Sie werden hĂ€ufig mit extremer Helligkeit betrieben und mit dem immer gleichen Bildmaterial bespielt", sagt er. Daher kann es passieren, dass sich manche Farben unschön auf dem Panel "einbrennen".

Ist das GerĂ€te Ă€lter als drei bis vier Jahre, werden vermutlich nicht alle neuen Standards unterstĂŒtzt, etwa bei der Hochkontrastdarstellung (HDR). Und wenn das TV-Betriebssystem schon lĂ€nger kein Update mehr erhalten hat, kann es sein, dass Apps etwa von Streamingdiensten oder Mediatheken nur noch langsam oder gar nicht mehr funktionieren. Das lĂ€sst sich aber leicht durch den Kauf eines Streaming-Sticks lösen, die ab rund 30 Euro zu haben sind.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website