• Home
  • Digital
  • Computer
  • Software
  • Windows
  • Microsoft: Diese CPUs sind unter Windows 11 deutlich langsamer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurückSymbolbild für einen TextWaldbrand in Brandenburg außer KontrolleSymbolbild für einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild für einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild für einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild für einen TextHut-Panne bei Königin MáximaSymbolbild für einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild für einen TextDeutsche Tennis-Asse souveränSymbolbild für einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild für ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild für einen TextErster Wolf in Baden-Württemberg entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Diese CPUs sind unter Windows 11 langsamer

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 09.10.2021Lesedauer: 2 Min.
Windows 11 auf einem Lenovo-Notebook: Offenbar gibt es bei Microsofts System noch einige Kinderkrankheiten.
Windows 11 auf einem Lenovo-Notebook: Offenbar gibt es bei Microsofts System noch einige Kinderkrankheiten. (Quelle: Jan Mölleken)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit einigen Tagen ist nun Microsofts neues Windows 11 erhältlich – und viele Nutzer wollen schnellstmöglich upgraden. Doch vor allem eine Gruppe sollte besser noch warten.

Microsoft Windows 11 ist da – und bietet auf den ersten Blick eher vorsichtige Evolution als Revolution. Oberflächen und Menüs kommen mit kleinen Neuerungen, vor allem das Fenstermanagement ist deutlich besser geworden – andere Funktionen überzeugen weniger.

Trotzdem wollen viele Nutzer so schnell wie möglich von Windows 10 auf Windows 11 wechseln – zumal dies kostenlos ist. Doch erste Tests zeigen, dass einige PC-Besitzer bei einem schnellen Wechsel teils spürbare Leistungseinbußen hinnehmen müssen – denn offenbar ist die Einbindung von AMDs Prozessoren nicht ganz fehlerfrei unter Windows 11.

Das führt zu Verzögerungen – und soll insbesondere bei Spielen Leistungseinbußen von bis zu 15 Prozent bewirken, berichtet AMD selbst.

LeistungseinbuĂźen bei AMD-Chips

So gebe es derzeit vor allem zwei Probleme: Erstens komme es zu einer unnötig langen Verzögerung beim Zugriff auf den Third-Level-Cache der AMD-Prozessoren. Dabei handelt es sich um einen kleinen, unmittelbar in die CPU integrierten Zwischenspeicher, der vor allem den Datenaustausch zwischen den einzelnen Prozessorkernen beschleunigt.

Im Ergebnis könne dies bei Anwendungen zu drei bis fünf Prozent Leistungseinbuße, bei Spielen sogar zu zehn bis 15 Prozent weniger Leistung führen, erklärt AMD. In ersten Vergleichsbenchmarks, etwa bei Computerbase.de, sind diese deutlichen Verschlechterungen nur bedingt nachvollziehbar.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Und plötzlich ist Putin nicht mehr isoliert
Indiens Premier Modi und Frankreichs Präsident Macron beim G7-Gipfel: Andere Sicht auf Russlands Krieg.


Laut AMD gebe es noch ein zweites Problem, bei dem einzelne Arbeitshäppchen – Threads – nicht optimal auf den schnellsten CPU-Kern verteilt werden können. Dieses Problem mache sich vor allem bei Prozessoren mit mehr als acht Kernen bemerkbar, erklärt AMD.

Der Chiphersteller arbeite mit Microsoft bereits an einer Lösung, noch für Oktober werde mit entsprechenden Patches gerechnet. Bis dahin erteilt AMD seinen Nutzern aber einen recht einfachen Ratschlag, um den Leistungsproblemen aus dem Weg zu gehen: "Nutzen Sie weiter die unterstützte Version von Windows 10".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
MicrosoftWindows

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website