HomeDigitalComputer

Windows 10 | Tipp: So aktivieren Sie den Bildschirmschoner


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPro-Putin-Protest bei Baerbock-AuftrittSymbolbild für einen TextBurger King verliert GütesiegelSymbolbild für einen TextARD zeigt Quizshow 25 Stunden liveSymbolbild für einen TextNeuer Rekord für TeslaSymbolbild für einen TextVorwürfe gegen Floridas GouverneurSymbolbild für einen Text2.000 Polizisten umstellen KleinstadtSymbolbild für einen TextSo löschen Sie Programme bei WindowsSymbolbild für einen TextAndie MacDowell zeigt ihre grauen HaareSymbolbild für einen TextZDF-Star wieder mit Ex-Freundin liiertSymbolbild für einen TextMann klaut Rettungswagen – drei UnfälleSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry suchen neues Zuhause

Windows 10: So aktivieren Sie den Bildschirmschoner

Von t-online, jnm

14.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Der Windows Bildschirmschoner Seifenblasen: So richten Sie den Bildschirmschoner auf Windows 10 ein
Der Windows Bildschirmschoner Seifenblasen: So richten Sie den Bildschirmschoner auf Windows 10 ein (Quelle: Jan Mölleken / t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Früher startete Windows automatisch einen Bildschirmschoner, wenn man den Computer kurz aus den Augen ließ. Heute erscheint lediglich der Sperrbildschirm. Wie man den Bildschirmschoner unter Windows 10 aktiviert und einrichtet, erfahren Sie hier.

Wabernde Seifenblasen, ein Flug durch den Sternenhimmel oder einfach ein rotierender 3D-Text: Bildschirmschoner haben Windows-Nutzern früher oft den Alltag versüßt. Mittlerweile sind sie eigentlich nicht mehr nötig, denn anders als bei Röhrenmonitoren können sich statische Bildinhalte bei LCD-Monitoren nicht mehr "einbrennen".

Allerdings sieht ein Bildschirmschoner oft deutlich freundlicher aus, als der Sperrbildschirm – oder man hinterlässt über einen Bildschirmtext Nachrichten auf dem Monitor. Wie Sie in wenigen Schritten den Bildschirmschoner unter Windows 10 aktivieren und einstellen, erfahren Sie hier.

1. Einstellungen öffnen

(Quelle: Jan Mölleken / t-online)

Klicken Sie zunächst auf den "Start"-Knopf unten links in der Taskleiste. Ein weiterer Klick auf das Zahnradsymbol öffnet dann das Einstellungsmenü.

2. "Personalisierung" auswählen

(Quelle: Jan Mölleken / t-online)
Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago images 170257434
Symbolbild für ein Video
Russland plant die nächste Provokation

Die optischen Anpassungen von Windows, darunter auch den Bildschirmschoner, findet man unter dem Menüpunkt "Personalisierungen". Dort kann man etwa auch den Desktop-Hintergrund ändern.

3. Einstellungsmenü für Sperrbildschirm öffnen

(Quelle: Jan Mölleken / t-online)

Das Einstellungsfenster für den Bildschirmschoner findet man unter dem Menüpunkt "Sperrbildschirm". Dieses wählt man zunächst in der linken Menüleiste aus und scrollt im rechten Fenster ganz nach unten. Dort verstecken sich die "Einstellungen für Bildschirmschoner".

4. Bildschirmschonereinstellungen

(Quelle: Jan Mölleken / t-online)

Jetzt endlich öffnet sich das Fenster zu den Bildschirmschonereinstellungen. Das dürfte altgedienten Windows-Nutzern bekannt vorkommen, denn so sah es auch schon in vorhergehenden Windowsversionen aus. Nicht wundern, bei solchen Altprogrammen wird oft auch der Darkmode nicht unterstützt.

Uhrzeit oder Fotos als Bildschirmschoner einstellen

Um einen Bildschirmschoner zu aktivieren, muss lediglich das markierte Schaltfeld angeklickt und ein Bildschirmschoner ausgewählt werden. Darunter kann ausgewählt werden, nach wie vielen Minuten der Bildschirmschoner aktiviert werden soll – und ob man sich zum Deaktivieren erneut mit Kennwort anmelden muss.

Wer stattdessen lieber die Uhrzeit auf dem Bildschirm sehen möchte, oder eine Reihe von Bildern, kann das hier ebenfalls einstellen: Wählt man etwa den Bildschirmschoner "3D-Text" kann unter "Einstellungen" statt eines Texts auch die Uhrzeit als Anzeige gewählt werden.

Der Bildschirmschoner "Fotos" zeigt beliebige Bilder an. Unter "Einstellungen" wählt man den gewünschten Fotoordner, wie schnell die Diashow sein soll und ob die Bilder in Reihenfolge oder zufällig wiedergegeben werden.

Wer nach weiteren coolen Bildschirmschonern sucht, sollte bei der Google-Suche vorsichtig sein – oft wird auch Schadsoftware als angeblicher Bildschirmschoner angeboten. Sicher ist etwa, wer direkt im Microsoft-Store nach "Screensaver" sucht.

Neben zahlreichen kostenpflichtigen angeboten, gibt es hier auch einige kostenlose Programme, die sorgenfrei heruntergeladen werden können, etwa ein Aquarium oder verschiedene grafische Effekte. Der Microsoft Store ist in der Regel gut sichtbar im Startmenü als Kachel angeheftet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherchen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Laura Stresing
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
Windows

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website