t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalFoto

Paparazzi: Ist es legal? Ist das ein Beruf? Stellen Sie Ihre Fragen


t-online-Serie "Frag mich"
Wie arbeitet eigentlich ein Paparazzo?


Aktualisiert am 25.10.2023Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Paparazzi in New York: Stellen Sie nun Ihre Fragen.Vergrößern des Bildes
Paparazzi in New York: Stellen Sie nun Ihre Fragen. (Quelle: IMAGO/Lev Radin)

Ein Promi mit Sonnenbrand oder Ketchup an der Lippe? Heiko Schönborn entscheidet mit, welche Fotos auf dem Markt landen. Stellen nun Sie einem Paparazzi-Beauftragten Ihre Fragen.

Ob eine aufgedeckte Affäre oder im Schlabberlook über die Straße – unbemerkt geschossene Fotos sind nicht immer schön, müssen sie für einen Paparazzo aber auch nicht sein. Die Fotografen werden sogar dafür bezahlt, in die Privatsphäre berühmter Menschen einzudringen und auch peinliche oder skurrile Momente festzuhalten.

Paparazzi-Beauftragter klärt auf – im Video

Heiko Schönborn ist Fotoredakteur und arbeitet als Unterhaltungschef bei "Action Press", einer der größten Bildagenturen der Welt. Er beauftragt Paparazzi und kauft deren Bilder. In seiner Hand liegt auch die Entscheidung, welche Promi-Fotos auf den Markt kommen. Ob im Nachrichtenmedium oder Promi-Portal, sein Geschäft besteht daraus, Bilder in die Welt zu setzen und die Gerüchteküche anzukurbeln.

Schicken Sie uns Ihre Fragen

Ein Foto kann verdächtig aussehen, auch wenn nichts dabei war. Wurde dennoch schon einmal harmloses als Skandal verkauft? Konnte mit einem Bild die Karriere eines Promis zerstört werden? Oder sind Promis sogar schon mal gegen Paparazzi vorgegangen? Und was motiviert einen, diesen Job auszuüben?

Diese und viele weitere Fragen beantwortet Ihnen Paparazzi-Beauftragter Heiko Schönborn in unserem Format "Frag mich" vor der t-online-Kamera. Was würden Sie gerne von ihm wissen? Schicken Sie Ihre Fragen per E-Mail mit dem Betreff "Heiko Schönborn" an t-online@stroeer.de.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht alle Fragen stellen können. Wir werden versuchen, eine repräsentative Auswahl zu treffen. Die Antworten gibt es in Kürze bei t-online.

Verwendete Quellen
  • "Frag mich" ist ein Format von t-online. Wir ermöglichen es unseren Nutzern, Fragen an verschiedene Menschen zu stellen. Seien es berühmte Personen oder Menschen aus dem Alltag. Bei "Frag mich" können unsere Leser diese Personen mit ihren Fragen konfrontieren. Für Vorschläge zu interessanten Interviewpartnern sind wir immer dankbar: Lesermeinung@stroeer.de.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website