Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalSmartphone

iOS 16.3: iPhone-Update bringt wichtige Funktion nach Deutschland


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU-Politiker stirbt mit 64 JahrenSymbolbild für einen TextBerichte: Bayern holt 70-Mio-StarSymbolbild für einen TextSechsjährige verheiratet – Strafe drohtSymbolbild für einen TextPeinliche Panne bei AmazonSymbolbild für einen TextDarum fällt "Wer wird Millionär?" ausSymbolbild für einen TextSchauspieler Adama Niane ist totSymbolbild für einen TextBundesland umgeht absurde E-Auto-RegelSymbolbild für ein VideoEnglands berühmteste Klippe bricht abSymbolbild für ein VideoRussischer Soldat schockt mit AussageSymbolbild für einen TextSchwester vergewaltigt: Bruder verurteiltSymbolbild für einen Text12-Jährige aus Wedel seit Tagen vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserZDF setzt beliebte Serien ab: Fans tobenSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wichtige Funktion im neuen iPhone-Update

Von t-online, jnm

24.01.2023Lesedauer: 2 Min.
(Quelle: t-online / Jan Mölleken)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Apple hat Updates für iPhone, iPad und den Mac veröffentlicht. Vor allem eine neue Funktion wurde von vielen Nutzern bereits lang erwartet.

Ab sofort steht die iOS-Version 16.3 zum Download bereit. Der Zeitpunkt des Updates hat wohl vor allem mit der anstehenden Markteinführung der neuen HomePods zu tun, denn die Nutzung dieser neuen Geräte ist nur mit dem nun verfügbaren Update möglich.

Allerdings steckt in iOS 16.3 eine andere Neuerung, die wesentlich wichtiger ist: die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für iCloud-Dienste. Sie war bislang in Deutschland und anderen Ländern nicht verfügbar und wird nun von Apple nachgereicht.

Die neue Option steht nach dem Update in der Einstellungs-App unter Apple-ID>iCloud>Erweiterter Datenschutz zur Verfügung. Anschließend lassen sich die Daten vieler iCloud-Dienste, etwa Geräte-Backup, iCloud-Drive, Fotos, oder Wallet-Karten, nur noch auf den eigenen, verifizierten Geräten entschlüsseln.

FBI war gegen neue Funktion

Selbst wenn also Hacker in die iCloud einbrechen sollten und dort Daten entwenden, können sie diese nicht lesen. Gleiches gilt auch für Sicherheitsbehörden, die Apple zur Herausgabe von Daten von ihren Servern zwingen, weshalb etwa das FBI sich entschieden gegen diese Funktion ausgesprochen hatte.

Allerdings müssen Nutzer bei aktivierter Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auch etwas umsichtiger sein und einen Wiederherstellungskontakt einrichten, damit man beim Verlust seiner verifizierten Geräte auch wieder an die eigenen Daten kommt.

Übrigens kann die Apple-ID nun auch über einen Hardwareschlüssel gesichert werden, wie etwa einen YubiKey.

Darüber hinaus wird ein SOS-Signal nun über das gleichzeitige Drücken von Lautstärketaste und Seitentaste ausgelöst, die Seitentaste muss dabei zuerst losgelassen werden. Das soll Fehlalarme seltener machen.

Einige weitere Fehler im Zusammenhang mit Siri und dem Home-Bilschirm wurden ebenfalls behoben.

Auch für den Mac (macOS Ventura 13.2), das iPad (iPadOS 16.3) und die Apple Watch (watchOS9.3) stehen nun Updates auf die neueste Version zum Download bereit. Wer einige dieser Geräte besitzt und die neue Verschlüsselung der iCloud-Dienste nutzen möchte, muss die Updates auf all seinen Geräten installieren, da diese andernfalls keinen Zugriff mehr auf die entsprechenden Dienste und Daten hätten.

Um das Update manuell auf dem iPhone anzustoßen, öffnet man die Einstellungen-App und wählt dort Allgemein>Softwareupdate.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Instagram: Videos downloaden - So geht's
AppleApple iOSDeutschland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website