Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSchwere St├Ârung bei KartenzahlungenSymbolbild f├╝r einen TextUS-Staat verbietet fast alle AbtreibungenSymbolbild f├╝r einen TextThorsten Legat: Hodenverletzung in TV-ShowSymbolbild f├╝r einen TextLeverkusen-Torj├Ąger verl├Ąngert VertragSymbolbild f├╝r einen TextSchotte bekommt zwei neue H├ĄndeSymbolbild f├╝r einen TextPolizei jagt brutale MesserstecherSymbolbild f├╝r einen TextVermisste in Essen tot aufgefundenSymbolbild f├╝r einen TextJenny Elvers: "Ich war brettervoll"Symbolbild f├╝r einen TextYeliz Koc knutscht wieder im TVSymbolbild f├╝r einen TextTopmodel ist wieder schwangerSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Menschlich h├Ąsslich": Rezo kritisiert Heidi Klum heftig

WhatsApp f├╝hrt Schnellantwort "Quick Reply" ein

Von t-online
Aktualisiert am 31.03.2016Lesedauer: 1 Min.
WhatsApp f├╝hrt "Quick Reply" f├╝r schnelle Antworten ein.
WhatsApp f├╝hrt "Quick Reply" f├╝r schnelle Antworten ein. (Quelle: Symbolbild/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der j├╝ngsten Vorversion (Beta) von WhatsApp f├╝r das Betriebssystem Android steckt eine neue Funktion namens "Quick Reply". Damit kann schnell und direkt auf eine eingegangene Nachricht geantwortet werden.

Mit der WhatsApp-Version 2.12.561 m├╝ssen Android-Nuzter keine Apps mehr schlie├čen, um auf eine neue Nachricht zu antworten. Denn Quick Reply poppt als Fenster auf, sobald eine neue Nachricht eintrifft. Der Nutzer schreibt und versendet seine Antwort direkt ├╝ber das Popup-Fenster. Anschlie├čend kann er die zuvor verwendete App weiternutzen.

Mit der Funktion "Quik Reply" legt WhatsApp ein Popup-Fenster ├╝ber aktive Drittanbieter-Apps.
Mit der Funktion "Quik Reply" legt WhatsApp ein Popup-Fenster ├╝ber aktive Drittanbieter-Apps. (Quelle: Screenshot: WhatsApp)

Falls konfiguriert, kann der Nutzer ├╝ber dieses Fenster auch Sprachnachrichten aufnehmen und als Antwort abschicken. Die Betaversion des beliebten Nachrichtendienstes zeigt noch ein paar andere Neuerungen. So k├Ânnen Nutzer schneller auf ihre Kontakte und Gruppen zugreifen, um einen entsprechenden Chat zu starten.

Beta-Versionen direkt im Google Play Store

Neu ist auch, dass WhatsApp Beta-Versionen jetzt ├╝ber den Google Play Store und nicht mehr nur ├╝ber die eigene Webseite ausliefert. Dazu muss sich ein Nutzer ├╝ber eine spezielle Anmeldeseite als Testanwender registrieren, um dann auch Beta-Versionen laden zu k├Ânnen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wie Petechien aussehen und wo sie sich zeigen
Blauer Fleck und Petechien am Arm


Dabei ist jedoch zu beachten, dass Beta-Versionen noch Fehler enthalten k├Ânnen, die die Stabilit├Ąt von Android stark beeintr├Ąchtigen k├Ânnen. Wer dieses Risiko nicht eingehen m├Âchte, kann getrost auf das ganz offizielle Update warten. In der Regel liefert WhatsApp die neuen Funktionen recht z├╝gig an alle Nutzer aus.

Weitere Artikel

Offizielles Update
WhatsApp f├╝r Android mit vielen neuen Emojis
WhatsApp hat im Play Store ein Update ver├Âffentlicht.

Support-Ende
WhatsApp schickt alte Handys in Rente
WhatsApp: Aus f├╝r zahlreiche ├Ąltere Mobilplattformen


Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Google Play

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website