• Home
  • Digital
  • Smartphone
  • Apps
  • WhatsApp weiß, wie viel Sie chatten – so sehen Sie das Ergebnis


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

So viele Nachrichten haben Sie wirklich verschickt

Von t-online, str, jnm

Aktualisiert am 20.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Die Bildmontage zeigt eine Frau, deren Kopf in einer Chat-Wolke steckt (Symbolbild): WhatsApp zählt genau mit, wie viele Nachrichten ein Nutzer sendet und empfängt.
Die Bildmontage zeigt eine Frau, deren Kopf in einer Chat-Wolke steckt (Symbolbild): WhatsApp zählt genau mit, wie viele Nachrichten ein Nutzer sendet und empfängt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextARD-Aus für Frank PlasbergSymbolbild für einen TextDeutsches Duo holt EM-GoldSymbolbild für einen TextTaliban töten bekannten Ex-KommandeurSymbolbild für einen TextDFB-Star wechselt nach EnglandSymbolbild für einen TextTil Schweiger trauertSymbolbild für einen TextHitlergruß bei EM – RauswurfSymbolbild für ein VideoPanik bei Ikea in ChinaSymbolbild für einen TextSki-Weltmeisterin tot in den Alpen gefundenSymbolbild für einen TextSo sieht die neue Addams Family ausSymbolbild für einen TextMark Forster überrascht EhemannSymbolbild für einen TextMann verletzt: Polizei jagt Hertha-FanSymbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klums Mann gibt Sex-Detail preisSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

WhatsApp-Nutzer tauschen täglich Milliarden Nachrichten miteinander aus. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sehen können, wie viele Nachrichten Sie bereits verschickt oder empfangen haben.

Über WhatsApp werden im Schnitt mehr als 60 Milliarden Nachrichten verschickt – pro Tag. Wie hoch der eigene Anteil daran ist, können Nutzer in der Chat-Statistik des Messengers nachschauen. Sie zeigt, wie viele Nachrichten verschickt und empfangen wurden. Android-Nutzer sind allerdings etwas im Nachteil.


Fünf Whatsapp-Alternativen im Überblick

Der kostenlose Messenger Briar bietet Experten zufolge höchste Sicherheit, weil über das anonyme Tor-Netzwerk kommuniziert wird und bei der Nutzung auch keinerlei Metadaten anfallen. Die Sicherheitsvorkehrungen machen die Anwendung im Alltag aber eher unkomfortabel. Den Messenger gibt es für Android. Klicken Sie hier, um ihn im Google Play Store herunterzuladen.
Unabhängigkeit hat sich der Gratis-Messenger Kontalk auf die Fahnen geschrieben, der von Freiwilligen aus aller Welt entwickelt und unterstützt wird, womit etwa ein Interesse an der Auswertung von Nutzerdaten entfällt. Den Messenger gibt es für Android und als Desktop-Version. Klicken Sie hier, um die Android-Version herunterzuladen.
+3

Denn die Statistik unterscheidet sich je nach Betriebssystem: Sowohl in Android als auch in iOS zeigt WhatsApp an, wie viele Nachrichten insgesamt über den Messenger gesendet und empfangen wurden. iOS-Nutzer bekommen zusätzlich aber auch für jeden Kontakt und jede Gruppe eine Statistik zu sehen.

An den Zahlen lässt sich beispielsweise ablesen, ob man mehr Nachrichten empfangen oder verschickt hat. Statistisch gesehen zeigen sich Frauen in der Chat-App gesprächiger als Männer.

Noch mehr WhatsApp-Fakten können Sie in unserem Statistik-Quiz erfahren – hier können Sie mitraten!

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Verzweiflung wächst
Wladimir Putin: Hat sich der Kremlchef mit der Gas-Drohung verzockt?


Wie steht es mit Ihrer WhatsApp-Nutzung? So finden Sie es heraus:

So funktioniert die WhatsApp-Statistik bei Android

Android-Nutzer finden die Auflistung im Einstellungen-Menü mit den drei senkrecht angeordneten Punkten oben rechts im Display. In den "Einstellungen" klicken Sie auf "Speicher und Daten". Beim Antippen von "Netzwerknutzung" wird die Gesamtstatistik angezeigt, darunter gesendete und empfangene Nachrichten und Anrufe sowie das verbrauchte Datenvolumen. Ganz unten lässt sich die Statistik zurücksetzen, das heißt, dass die Daten gelöscht werden.

Die WhatsApp-Statistik in iOS nutzen

In iOS ist die allgemeine Statistik in den "Einstellungen" von WhatsApp unter "Speicher und Daten" zu finden. Klicken Sie hier auf "Netzwerknutzung". Dort werden die gesendeten und empfangenen Nachrichten insgesamt aufgelistet. Auch die Zahl der getätigten und empfangenen WhatsApp-Anrufe lässt sich nachlesen, ebenso wie das verbrauchte Datenvolumen.

Wer es genauer wissen will, muss unter "Speicher und Daten" auf "Speichernutzung" klicken. Dort sind alle Kontakte und Gruppen mit der Anzahl der Nachrichten zu finden. Nach einem Tippen auf den Kontakt gibt es dann weitere Details wie Anzahl der Textnachrichten, Bilder, Videos, Audios, Standorte oder Dokumente. Ein erneutes Tippen auf den Kontakt blendet die Infos wieder aus.

Die Kontakte sind absteigend nach Anzahl der Nachrichten sortiert, lassen sich aber auch nach Speicherbelegung ordnen. Dazu einfach ganz unten auf die Schaltfläche "Größe" tippen. Das ist vor allem praktisch, wenn der Speicherplatz auf dem Smartphone eng wird und Nutzer ein paar alte Chats aussortieren wollen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Apple iOS

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website