Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apps >

Google Maps testet AR-Modus: Google löst Augmented-Reality-Versprechen ein

Navigation mit Kamera  

Google Maps testet neue Augmented-Reality-Funktion

11.02.2019, 10:42 Uhr | str, t-online.de

Google Maps testet AR-Modus: Google löst Augmented-Reality-Versprechen ein. Google Maps: Google will die Fußgänger-Navigation seiner App verbessern.  (Quelle: Getty Images/FilippoBacci)

Google Maps: Google will die Fußgänger-Navigation seiner App verbessern. (Quelle: FilippoBacci/Getty Images)

Google testet derzeit neue Augmented-Reality-Funktionen für Google Maps. Dazu nutzt die Navigations-App das Live-Bild der Kamera und kreuzt es mit Informationen aus Google Streetview.

Google will seine Navigations-App Google Maps mit neuen Augmented-Reality-Elementen anreichern. Die "erweiterte Realität" soll es Nutzern erleichtern, sich zu orientieren und den richtigen Weg zu finden. Auf seiner Entwicklerkonferenz I/O 2018 hatte das Unternehmen seine Ideen vorgestellt. Inzwischen laufen erste Tests. Unter anderem durfte das Wall Street Journal einen Blick auf die neuen Funktionen werfen. 

Dem Bericht zufolge nutzt Google Maps die Smartphone-Kamera, um die GPS-Daten mit Informationen von Google Streetview anzureichern. So kann die App die Blick- und Gehrichtung des Nutzers eindeutiger bestimmen und ihm den richtigen Weg weisen. Der Nutzer muss dazu nur die Kamera in seine Blickrichtung halten. Google Maps blendet die Navigationshinweise als AR-Element in das Sucherbild ein. Damit der Nutzer nicht zu sehr abgelenkt wird und beim Gehen ständig auf sein Smartphone schaut, soll er kurz darauf wieder zur Kartenansicht wechseln.

Die neue Funktion ist also hauptsächlich dafür gedacht, dass Fußgänger einen kurzen Check durchführen können, ob sie in die richtige Richtung laufen. Bisher konnte man das nur anhand des GPS-Signals bestimmen, das aber häufig die Blickrichtung nicht richtig erfasst. Dadurch merkt der Nutzer oft erst viel später, dass er in die falsche Richtung gelaufen ist. 

Wann die AR-Funktion für alle Nutzer eingeführt wird, ist unklar. 

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apps

shopping-portal