Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Motorola Razr: Falt-Handy geht in Live-Test kaputt

Viel schneller als erwartet  

Motorola Razr geht bei Falttest kaputt

07.02.2020, 16:36 Uhr | sle, t-online.de

Motorola Razr: Falt-Handy geht in Live-Test kaputt. Das Motorola Razr: In einem Falttest, war der Faltmechanismus überraschend schnell defekt (Quelle: Jan Mölleken)

Das Motorola Razr: In einem Falttest, war der Faltmechanismus überraschend schnell defekt (Quelle: Jan Mölleken)

Immer mehr Hersteller bringen dieses Jahr faltbare Smartphones auf den Markt. Eins davon ist das Motorola Razr. 100.000-Mal soll man das Handy laut Hersteller falten können. In einem Test versagte der Mechanismus deutlich früher.

Es liegt auch wenig an der Nostalgie, weshalb sich viele Technikfans auf das Motorola Razr freuen. Auch wir waren in einem ersten Test davon begeistert. Es ist liegt aber auch daran, dass der Klappmechanismus seit langem wieder eine echte Innovation auf dem Smartphone-Markt ist.

Maschine zerstört Faltphone

Zum Verkaufsstart des Motorola Razr in den USA hat deshalb das Technikportal "Cnet.com" eine Livesendung geschaltet. Dort wurde das neue Falthandy zuerst ausgepackt und dann in eine Maschine gesteckt – eine Maschine, die das Smartphone am Ende zerstörte.

Die Technikjournalisten wollten mit der Maschine prüfen, ob das Smartphone 100.000 Faltvorgänge übersteht, so wie es der Hersteller Motorola verspricht. Das Razr wurde dazu in die Maschine gesteckt und diese klappte das Handy dann auf und zu. Im Stream lief die Zahl der aktuellen Faltvorgänge in einer Anzeige mit.

Nach 27.000 Versuchen ist Schluss

Die Maschine funktionierte zwar nicht reibungslos, aber als der Zähler etwa 27.000 anzeigte, streikte das Falthandy und die Maschine war nicht mehr in der Lage das Smartphone zuzuklappen – auch die Reporter hatten sichtlich Mühe. Bei jedem Faltversuch gibt das jetzt Smartphone ein Klickgeräusch von sich, das vorher nicht vorhanden war. 

Was genau kaputt ging, konnten die Tester nicht herausfinden. Zumindest das Display war weiterhin intakt und funktionierte, auch das Display an der Außenseite des Smartphones zeigte weiterhin die Uhrzeit an. Es ist auch nicht bekannt, ob es sich hierbei um einen Einzelfall handelt, oder alle Motorola-Razr-Modelle von dem Problem betroffen sind.

In verschiedenen Umfragen wurde festgestellt, dass Menschen ihr Handy rund 80 Mal am Tag entsperren. Das Motorola Razr würde demnach kein Jahr funktionieren. "Cnet.com" hatte den gleichen Test auch mit dem Galaxy Fold von Samsung durchgeführt – das Samsung Smartphone überlebte dabei knapp 120.000 Faltversuche.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal