• Home
  • Digital
  • Smartphone
  • WhatsApp
  • WhatsApp-Dilemma: Sprachnachrichten öffentlich abhören geht gar nicht? – Doch!


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

WhatsApp-Sprachnachrichten abhören wie die Mailbox

Von t-online, str

Aktualisiert am 04.08.2020Lesedauer: 1 Min.
Eine Frau im Zug spricht eine WhatsApp-Sprachnachricht in ihr Smartphone: Mit einem Trick können Sprachnachrichten wie die Mailbox abgehört werden.
Eine Frau im Zug spricht eine WhatsApp-Sprachnachricht in ihr Smartphone: Mit einem Trick können Sprachnachrichten wie die Mailbox abgehört werden. (Quelle: Agencia EFE/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFaeser: Diese Gruppe soll früher in RenteSymbolbild für einen TextSpritpreise sinken weiterSymbolbild für einen TextIlse Aigner duscht kürzerSymbolbild für ein VideoHier wird es jetzt am wärmstenSymbolbild für einen TextDreister Gaffer behindert die PolizeiSymbolbild für einen TextGute Nachrichten für Eintracht FrankfurtSymbolbild für einen TextHersteller ruft Bratwurst zurückSymbolbild für einen TextComeback von Bayern-Star rückt näherSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFünfjährige treibt mit Schwimmring ab – totSymbolbild für einen TextAnwohner in Angst: Katze und Hase geköpftSymbolbild für einen Watson TeaserBoris Becker: Geldgeber spricht KlartextSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Sie haben eine Sprachnachricht auf WhatsApp erhalten, aber keinen Kopfhörer zur Hand? Mit einem einfachen Trick lässt sich die Botschaft trotzdem diskret abhören, ohne dass das Umfeld lauschen kann.

Viele neue Smartphones verfügen über Sensoren, die registrieren, wenn der Nutzer das Handy hochhebt oder zum telefonieren ans Ohr hält. Das hilft zum Beispiel dabei, die Lautstärke anzupassen und erleichtert den Wechsel zwischen Lautsprecher und Telefonhörer. Auch Empfänger von WhatsApp-Sprachnachrichten können sich die Funktion zu Nutze machen.


Die acht größten WhatsApp-Sünden

Der Messenger aus dem Hause Facebook ist weiter verbreitet als jede vergleichbare App. Trotzdem begehen viele Nutzer noch immer typische Fehler beim Umgang mit der App. Das sollten Sie unbedingt vermeiden.
Sicher, es mag bequem sein, ein schnelles Foto direkt aus WhatsApp heraus aufzunehmen. Doch damit verschenkt man Bildqualität. WhatsApp beschneidet das Foto und speichert es in niedrigerer Qualität, als es die Kamera-App des Handys tut. Hier also besser das Foto mit der Handy-App schießen – und dann bei WhatsApp einfügen.
+7

Denn auch wenn man unterwegs ist und keine Kopfhörer zur Hand hat, müssen die Sprachnachrichten nicht für alle hörbar abgespielt werden. Stattdessen kann der Nutzer beim Abspielen der WhatsApp-Nachricht das Handy schnell ans Ohr halten. Dann wird der Ton nicht über alle Lautsprecher wiedergegeben, sondern nur über den Telefonhörer. So bleibt der Inhalt privat.

Vorsichtshalber sollten Sie die Funktion aber einmal in einer privaten Umgebung testen. Es kann sein, dass Ihr Smartphone die Funktion nicht unterstützt oder nur mit Verzögerung auf die Bewegung reagiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
WhatsApp bekommt einige neue Funktionen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website