Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apps >

Lidl Plus App: Die digitale Kundenkarte kommt deutschlandweit

Digitale Kundenkarte  

Lidl-Plus-App kommt deutschlandweit

11.08.2020, 09:35 Uhr | str, t-online

Lidl Plus App: Die digitale Kundenkarte kommt deutschlandweit. Lidl-Filiale: Die Rabatt-App "Lidl Plus" ist jetzt bundesweit einsetzbar.  (Quelle: imago images/Gottfried Czepluch)

Lidl-Filiale: Die Rabatt-App "Lidl Plus" ist jetzt bundesweit einsetzbar. (Quelle: Gottfried Czepluch/imago images)

Die Lidl-Plus-App funktioniert wie eine digital Kundenkarte und soll nach einer Testphase bald in ganz Deutschland verfügbar sein. Wir erklären, wie Sie die App bekommen und ob sich das Angebot lohnt.

Hinweis: In einer früheren Version des Textes hieß es, dass die App ab dem 10. August bundesweit starte. Das ist nicht korrekt. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen. 

Bisher war die Lidl-Plus-App nur in Berlin und Brandenburg verfügbar. Bald soll die "digitale Kundenkarte" in allen Lidl-Filialen bundesweit funktionieren. Ein genauer Starttermin steht noch nicht fest, dafür aber die Vorteile und Inhalte der App. 

Mit der App sollen Kunden von Sonderrabatten profitieren. Das funktioniert jedoch nur nach einer Anmeldung beim Lidl-Online-Konto. Bei jedem Einkauf wird dann an der Kasse ein Code eingescannt. Das heißt, der Discounter kann die Einkäufe einem bestimmten Nutzer zuordnen und sein Einkaufsverhalten analysieren. Solche Treueprogramme stehen deshalb regelmäßig in der Kritik von Verbraucher- und Datenschützern. 

5-Euro-Gutschein zum Start

Zum Start der Lidl-Plus-App erhalten alle Nutzer einen Gutschein in Höhe von 5 Euro. Dieser ist allerdings nur 14 Tage lang gültig und kann nur bei einem Einkauf von mindestens 25 Euro eingelöst werden. Ein weiterer Haken: Auf Tabakwaren, Zeitschriften, Babynahrung, Bücher, Pfand, Telefon- und Gutscheinkarten gibt es trotz Kundenkarte keine Rabatte. 

Mit der Lidl-Plus-App will der Discounter die Kunden enger an sich binden. So soll die App besonders eifrige Einkäufer mit Gutscheinen belohnen. Mit anderen Worten: Wer sparen will, muss erst Geld ausgeben. Verbraucher werden dazu verleitet, häufiger bei einem bestimmten Händler einzukaufen und die Konkurrenz zu meiden.

Außerdem will Lidl für App-Nutzer spezielle Wochenangebote, zeitlich begrenzte Gutscheine und kleine Gewinnspiele freischalten. Häufig führen solche Sonderaktionen dazu, dass sich Kunden zu einem Kauf verleiten lassen, den sich eigentlich nicht geplant hatten. Immerhin sollen Nutzer der Lidl-App nicht nur in den Filialen des Discounters, sondern auch bei Partnern wie Flixbus sparen können. 

Nutzer, die sich einfach nur über Lidl-Angebote auf dem Laufenden halten wollen, finden in der App den jeweils aktuellen Prospekt. In Berlin und Brandenburg können zudem auch die Kassenbons digital hinterlegt werden. 

Derzeit befindet sich die App laut Lidl-Pressestelle noch in einer Testphase, die am 10. August auf das gesamte Bundesgebiet ausgeweitet wurde. Der offizielle Start soll später erfolgen, ein Termin steht noch nicht fest. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apps

shopping-portal