Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

LTE- und 5G-Ausbau der Telekom: Diese Bundesländer profitieren besonders

LTE- und 5G-Ausbau  

Telekom hat zahlreiche Funklöcher geschlossen

07.09.2020, 12:31 Uhr | jnm, t-online

LTE- und 5G-Ausbau der Telekom: Diese Bundesländer profitieren besonders. Mobilfunkmast auf einem Hausdach: Die Telekom hat Tausende LTE-Standorte erweitert. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Mobilfunkmast auf einem Hausdach: Die Telekom hat Tausende LTE-Standorte erweitert. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Die Deutsche Telekom hat im vergangenen Quartal an rund 5.300 Standorten die LTE-Kapazitäten ausgebaut. Der Großteil davon funkt ab sofort außerdem mit 5G. Vier Bundesländer profitierten besonders von den Maßnahmen.

Im zweiten Quartal 2020 hat die Telekom die LTE-Kapazitäten in Deutschland weiter ausgebaut. Insgesamt sei der LTE-Empfang an 5.300 Standorten verbessert worden, teilte das Unternehmen nun mit. In 82 Fällen wurden die Standorte sogar gänzlich neu eingerichtet, was dutzende Funklöcher geschlossen haben dürfte.

Insgesamt liege die LTE-Netzabdeckung der Telekom in Deutschland nun bei 98,4 Prozent. Im laufenden Jahr wolle das Unternehmen aber noch weitere 1.500 Mobilfunkstandorte gänzlich neu einrichten – was den Grad der Abdeckung noch steigern dürfte.

Die bereits erfolgten Bauarbeiten im zweiten Quartal wurden bei 4.700 der Standorte zudem genutzt um Funkmodule für den schnellen Datenfunk 5G zu installieren. Laut Telekom sollen bereits über 40 Millionen Menschen das schnelle Datennetz der Telekom nutzen können. Ein Blick auf die Abdeckungskarte der Telekom zeigt, dass derzeit vor allem die Metropolregionen gut abgedeckt sind, im ländlichen Bereich im Norden und Osten Deutschlands ist die Abdeckung noch sehr punktuell.

Zahl der 5G-Nutzer überschaubar, Netz wird aber besser

Zudem dürfte die tatsächliche Zahl der derzeitigen 5G-Nutzer erheblich niedriger als die genannten 40 Millionen sein, da noch immer vergleichsweise wenige Geräte mit 5G-Unterstützung im Umlauf sind.

Beim Ausbau im vergangenen Quartal habe sich die Telekom diesmal vor allem auf Bayern konzentriert: 1.760 der neuen oder erweiterten LTE-Standorte liegen im südlichen Bundesland. In Nordrhein-Westfalen wurden 909 Standorte ausgebaut, auf Platz drei und vier folgen Hessen und Baden-Württemberg mit 638 und 637 Standorten.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung Deutsche Telekom

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal